"Vorsicht Kunst"!

Der Lauenburgische Kunstverein (LKV) stellte das Jahresprogramm 2017 in den Räumen der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg in Ratzeburg vor.

(gh) Ratzeburg – Der Titel ist Programm: Der LKV bietet seit Jahrzehnten in der Region für Kunstinteressierte und für Kulturschaffende eine ideale Plattform. Auch 2017 wird es wieder ein buntes und engagierte Jahresprogramm geben. In den Räumen der Kreissparkasse in Ratzeburg wurde der Event-Reigen vorgestellt: "Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg ist die wichtigste Sponsorin des Kunstvereins, eine Kooperation, die seit der Gründung des Vereins 1984 bestand hat. Ohne die Hilfe der KSK wäre unser Programm im bewährten Umfang überhaupt nicht möglich“, erklärte Vereinschef Dr. William Boehart, der das Programm zusammen mit Pressesprecherin Anne Wohlfahrt und Ratzeburger Filialleiter Oliver Luthardt vorstellte.

Das Programm umfasst 12 Veranstaltungen. Eine große Kunstaktion kommt im Herbst dazu, wie Dr. Boehart erläuterte.  Der LKV ist ein „Mischverein“, der aus Kunstinteressierten und Kunstschaffenden besteht, z.Z. mit etwa 100 Mitgliedern aus dem ganzen Kreisgebiet. 
Dr. Boehart weiter: „Diese Zusammensetzung drückt sich in unserem Programm aus. Die Mischung aus Vorträgen, Exkursionen, Kunstaktionen und Ausstellungen verbindet Kunst in der Region mit dem überregionalen Kulturgeschehen. Unser Ziel ist es, Kunst auf mehreren Ebenen zu fördern und sie zum Bestandteil des öffentlichen Lebens zu machen. Wer mit Kunst lebt, lebt bewusster.“ 
Oliver Luthardt ergänzte: „Gerade diese Zielsetzung macht der Verein für die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg attraktiv als Partnerin. Unser Ziel ist es seit jeher, die Wechselbeziehung zwischen Kunst und der regionalen Öffentlichkeit zu fördern“. Das Programm setzt sich aus der Vortragsreihe Blickpunkte, die in Zusammenarbeit mit der Domäne Fredeburg organisiert wird, Exkursionen – in diesem Jahr u.a. eine Wochenendtour zur documenta 14 in Kassel – und Ausstellungen. www.l-kv.de
Künstlerin Regine Bonke aus Ratzeburg ist die Leiterin der Artothek des Kunstvereins. Eine ambitionierte Einrichtung, die zu den ganz wenigen Artotheken im Lande gehört und einen anspruchsvollen Fundus von Exponaten aufweisen kann. In der Stadtbücherei Mölln hat die Artothek ihr Domizil. Motto: Bilder leihen wie Bücher.