"Davon kann ich ein Lied singen …"

Freunde der deutschen Folksongs aufgepasst! Am 28. Januar (20 Uhr) gastiert Klaus Irmscher mit einem neuen Programm in Mölln.

(gh) Mölln – Im  Folkclub in der Lohgerberei wird Irmscher sein neues Programm vorstellen. Gerade mit dem Kulturpreis der Stiftung Herzogtum Lauenburg ausgezeichnet, stellt der singende Geschichtenerzähler die Lieder seiner neuen CD vor.
Skurrile und berührende Alltagsgeschichten, teils selbsterlebt, teils aufgeschnappt oder erfunden liefern den Stoff für seine Lieder. Und das auf Hochdeutsch, Platt, Sächsisch und anderen Mundarten – je nach dem, wo die Geschichte spielt.
 
Klaus Irmscher schickt seine Zuhörer in ein Wechselbad aus Folk, Rock, Blues, Salsa, Rap und Renaissancemusik – passend zur Stimmung des Liedes. Seine Texte sind fein beobachtend, vielschichtig und – ein Augenzwinkern gehört immer dazu. Im Übrigen sprüht der Möllner Barde vor Kreativität – so werden auch seine treuesten Konzertbesucher Neues zu hören bekommen. Eintritt: Zehn Euro.