Bläser auf Kaperfahrt

Die Trompeter von Elbe4 sind für ihre frechen Arrangements bekannt. / Foto: Elbe4

Frecher Sound voraus: Das Trompetenquartett Elbe4 geht am 19. Februar 2017 in der Nusser Kirche mit dem Posaunenchor Nusse „Auf Kaperfahrt“ durch alte und neue Musik.

Die Trompeter von Elbe4 sind für ihre frechen Arrangements bekannt. / Foto: Elbe4

Nusse (ea) – Die Bläser gehen auf Raubzug durch alte und neue Musik, lassen Gewohntes mal ganz anders erklingen. Das vom Förderkreis Kirchenmusik Nusse – Behlendorf organisierte Sonntagskonzert in der Reihe „Musik unterm Kirchendach“ beginnt wie üblich um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten. Das Repertoire des für seine sehr erfrischenden Arrangements bekannten Quartetts reicht von Barock bis Pop. Im Ensemble Elbe4 spielen Hartmut Fischer, Friedemann Boltes, Gerhard Hoppe und Mathis Wieck. Das Publikum wird ausgewählte Stücke alter und zeitgenössischer Komponisten einmal ganz anders erleben.

Der Posaunenchor Nusse wird dem im Norden bekannten Quartett beim Konzert zusätzlichen Wind in die Segel blasen.

Der Posaunenchor Nusse geht mit auf die Kaperfahrt. / Foto: Posaunenchor Nusse

Auf dem Programm (Änderungen vorbehalten) stehen Arrangements von Wagners Matrosenlied aus Lohengrin, Werken von Bach, eine Suite von Dowland, der Rakoczy-Marsch von Liszt und der 2. Stz aus Dvořáks 9. Sinfonie „Aus der neuen Welt“. Nach der Pause sollen der Choral „Jesus bleibet meine Freude“ von Bach, „Wer nur den lieben Gott“ von Marius Branscheidt,  „Irische Segenswünsche“ von Frank Dörschel, Elbe4-Lieder von Sehnsucht und Vollrausch, Gerschwins „Liza“, Gouldmans „No milk today“, Paul McCartneys „When I’m sixtyfour“ und ein hausgebrannter „Tequila“ von Elbe4 zu hören sein.