Rabe auf Dorftour

Rabe Richard fliegt am 11. Februar nach Hohenhorn. / Foto: Tandera Theater

Rabe Richard fliegt am 11. Februar nach Hohenhorn. / Foto: Tandera Theater

Kindertheater in Hohenhorn: Am 11. Februar spielt das Tandera-Theater „Richard, der stärkste Rabe der Welt!“. Der Eintritt ist frei – die Vorstellung ist der Einstieg in das neue Format „Kultur auf Dorf-Tour“.

Hohenhorn – Das Tandera Theater aus Testorf zeigt sein Theaterstück nach einem Buch von Helme Heine für Kinder zwischen vier und zehn Jahren. Die Aufführung findet am Samstag, 11. Februar, um 15 Uhr im Gemeindehaus Hohenhorn, Am Ebersoll 2, statt. Der Eintritt ist frei. Der Bürger- und Schulverein Hohenhorn/Fahrendorf veranstaltet das Kindertheater gemeinsam mit der Stiftung Herzogtum Lauenburg im Rahmen der neuen Reihe „Kultur auf Dorf-Tour“, die die Stiftung als ein Kulturknotenpunkt des Landes ins Leben gerufen hat.

Der Rabe Richard findet sich großartig – ist er doch der stärkste Rabe der Welt. Jeden Tag denkt er sich etwas Neues aus, um seine Kraft zu erproben. Er besiegt den Hasen, legt das Schaf aufs Kreuz und fordert sogar den Elefanten zum Kampf heraus. Richard fühlt sich rundherum gut – bis eines Tages alle seine Freunde verschwunden sind. Es ist keiner mehr da, den er herausfordern kann …

Das seit 1986 bestehende Tandera-Theater tritt als professionelles und freies Tourneetheater im gesamten Bundesgebiet auf. Seine Inszenierungen verweben Puppen- und Figurentheater, Schauspiel, Schattenspiel und Musik. Es spielen Dörte Kiehn und Beatrice Ehrler unter der Regie von Lisa Augustinowski, die Begleitmusik stammt von Karl-F. Parnow-Kloth. Sie wollen in dem rund 45 Minuten dauernden Stück dem jungen Publikum verständlich machen, worauf es im Leben wirklich ankommt.