Lucius und seine Brüder

Um ihn geht es im Vortrag: Robert Lucius, Freiherr von Ballhausen. / Foto: Archiv Otto-von-Bismarck-Stiftung

Die Otto-von-Bismarck-Stiftung lädt am 23. Februar zu einem Vortrag über den preußischen Landwirtschaftsminister Lucius und seine Brüder ein.

Friedrichsruh –  „Der vierte Bruder. Die Gebrüder Lucius – Weltreisende, Abgeordnete, Bismarck-Vertraute, Kaufleute“ hat der Referent, Robert von Lucius (Berlin) seinen Vortrag im historischen Friedrichsruher Bahnhof, Am Bahnhof 2, übertitelt. Das Referat beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Anmeldung wird erbeten unter Tel. 04104 / 97 71 – 0 oder info@bismarck-stiftung.de.

Robert Lucius Freiherr von Ballhausen war von 1879 bis 1890 preußischer Landwirtschaftsminister und mit Otto von Bismarck sehr vertraut. „Es freut mich, daß Sie  […] eine Tour nach Rußland unternehmen wollen, und wünsche ich nur, daß Sie dabei den wichtigsten Zweck einer jeden Urlaubsreise, Ihre Erholung und Gesundheit, nicht aus dem Auge verlieren“, hatte ihm Bismark 1882 geschrieben. Lucius‘ Bruder Eugen war ein Mitbegründer der Hoechst AG. Der Vortrag bietet Einblicke in die spannenden Familiengeschichte der Brüder. Der Referent Robert von Lucius ist ein Urenkel und war als Journalist tätig.