Kunst aus zwölf Nationen vor der Haustür

Alexey Pearlovsky: Five Poo.Nr.4, Öl auf Leinwand, 45x54 cm

Zur 25. Internationalen Kunstausstellung „FORM-A(R)T“ vom 7. bis 9. April 2017 in Glinde werden 52 internationale Künstler erwartet. Zu ihnen gehören Stefan Kruse (Grafik) aus Krummesse und Hajar Issa (Malerei) aus Wohltorf.

Alexey Pearlovsky: Five Poo.Nr.4, Öl auf Leinwand, 45×54 cm / Bild: Pearlovsky

Glinde – Das wird ein Fest: Rund 2000 Werke aus Malerei, Grafik, Bildhauerei, Textilkunst, Fotografie, Objektkunst und Mixed Media sind bei der überregional bekannten Ausstellung FORM-A(R)T zu sehen. In diesem Jahr zum 25. Mal reisen Kunstliebhaber, Sammler und Galeristen nach Glinde, um im Marcellin-Verbe-Haus, Markt 2, die Arbeiten von Künstlern aus allen Teilen Deutschlands, der Schweiz, den USA, Spanien, Luxemburg, Ungarn, Japan, Syrien, Süd-Korea, den Niederlanden, Russland, Finnland und Belgien für sich zu entdecken. Auf drei Etagen erwartet die Besucher zeitgenössische bildende Kunst von jungen Talenten und etablierten Kreativen.

Die FORM-A(R)T, veranstaltet vom Kunstverein Glinde, ist für passionierte Kunstsammler ebenso interessant wie für aufgeschlossene Neueinsteiger. Der persönliche Austausch zwischen Kunstinteressierten und Künstlern macht die besondere Atmosphäre der Schau aus. Alle Werke stehen zum Verkauf. Der Eintritt ist frei.

Hajar Issa: ohne Titel, 2016 / Foto: Albrecht

Die Vernissage am Freitag, 7. April, beginnt um 19.30 Uhr, am Samstag und Sonntag ist das Haus jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Anlässlich des Jubiläums hat der Kunstverein in diesem Jahr erstmals eine zusätzliche Sonderausstellung mit Malerei und Grafik von Künstlern der Gruppe KAPOS-ART aus Glindes ungarischer Partnerstadt Kaposvár organisiert. Am Ende der Schau wählt das Publikum unter allen Ausstellern den beliebtesten Künstler, der mit dem „ARThur“ geehrt wird. Zur Schau ist ein farbiger Ausstellungskatalog erhältlich.

Seit 1991 veranstaltet der Kunstverein Glinde e.V. zu den jährlich stattfindenden Glinder Kulturwochen im April die internationale Kunstausstellung FORM-A(R)T. An ihr werden regelmäßig rund 50 ausgewählte bildende Künstlerinnen und Künstler mit ihren Werken beteiligt. Ausstellen dürfen Künstler, die die Jury inhaltlich und künstlerisch überzeugen. Die Schau hat sich in der Kunstszene den Namen einer anerkannten Exposition von hoher künstlerischer Qualität und mit überregionaler Bedeutung erworben. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Glinder Kunstvereins: www.kvglinde.de

Stefan Kruse mit Karikatur / Foto: Kruse

Stefan Kruse hat sich vor allem mit seinen Karikaturen einen Namen gemacht. Der Illustrator und Kommunikationsdesigner aus Krummesse (www.atelier-kruse.com) wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und stellt seine Ölbilder, Aquarelle, Zeichnungen und Druckgrafiken regelmäßig aus. Der Mann mit der „spitzen Feder“ ist Dozent an der Fachhochschule Lübeck. In seiner Freizeit engagiert er sich im Kunst-Beirat der Stiftung Herzogtum Lauenburg, dessen Sprecher er ist.

Hajar Issa aus Syrien ist als Flüchtling nach Deutschland gekommen. Einige seiner früheren Werke hatten wir 2016 in unserer Online-Garlerie „Horizonte“ vorgestellt, mehr als 100 Bilder hat der Künstler in der Wentorfer Flüchtlingsunterkunft gemalt. Hajar Issa lebt mit seiner Frau und beiden Söhnen inzwischen in Wohltorf und ist auf dem besten Weg, sein früheres Renommee wiederzuerlangen. Der aus Damaskus stammende Künstler war vor seiner Flucht in der arabischen Welt als Maler und preisgekrönter Artdirektor beim Film weit bekannt und berühmt.