Doctor Love Power statt Nachtzug

Das Trio „Doctor Love Power“ freut sich auf einen guten Auftritt und großzügige Spenden im SmuX. / Foto: Doctor Love Power

Programmänderung im SmuX: Das Livekonzert am 16. Juni bestreitet die Barband „Doctor Love Power“. Der Auftritt von „Nachtzug“ muss wegen Erkrankung des Sängers verschoben werden.

Geesthacht – „Doctor Love Power“ wird am Freitag Abend ab etwa 20 Uhr das Publikum im Werkstattcafé SmuX an der Lichterfelder Straße 5 mit „Swampboogie, Blues ’n’ Roll with a whole lot of soul“ versorgen.  1991 ist die Formation auf dem Hamburger Kiez gestartet. „Ihr Repertoire reicht von Creedence über Van Morrison bis zu Willy DeVille, von Fats über T-Bone bis zu Hank“, sagt Veranstalterin Susanne Voges. Der Eintritt ist frei, der Hut geht herum. Jugendliche utner 18 Jahren haben nur in Begleitung Erziehungsberechtiger Zutritt zum Konzert. Einlass ist eine Stunde vor Konzertbeginn.

Das Trio „Doctor Love Power“ freut sich auf einen guten Auftritt und großzügige Spenden im SmuX. / Foto: Doctor Love Power

Über die Jahre hinweg sei die Musik von Gitarrist und Sänger Mark „Doc“ Bloemeke roh geblieben, so Voges. Er hat im texanischen Austin und in New Orleans gespielt, könne „den Sound des Sumpfes, der Bars und der nicht zu bändigen Natur so wenig abwaschen wie seine Aversion gegen glatte Pop-Produktionen und hässlichen deutschen Schlager“. Seine Mitmusiker wechselten immer wieder, bis 2011 David Hintze am Bass zum bislang stabilsten Faktor in der Bandgeschichte wurde. Nach zwei Alben (2009 „On Our Way To Odessa“, 2014 „Pawn Shop Diaries“) vervollständigte 2016 Heiko Dentzer als Drummer das Trio.

Die Coversongs von einst ersetzt die Band bei rund 50 Konzerten im Jahr immer häufiger durch eigene Werke aus der Feder von Mark Bloemeke. Was blieb ist die Atmosphäre einer verräucherten Bar mit allen Assoziationen und Versprechungen, die dazu gehören. Musikalisch liefern David Hintze und Heiko Dentzer ein virtuoses Fundament, auf dem sich der „Doc“ mit seiner Gitarre austoben und seinem röhrenden Bariton Gehör verschaffen kann.