Beseelt nach Siebeneichen

Zum Abschluss des KulturSommers tritt die Gemeinde Siebeneichen einmal mehr den Beweis an, dass es sich um ein „Dorf mit Seele“ handelt. Unterstützt werden die Bewohner dabei von 80 Kunsthandwerkern, die inmitten der idyllischen Landschaft ihre Arbeiten präsentieren. Die Stände reichen von der Dorfmitte bis zur Seilfähre am Elbe-Lübeck-Kanal. Beseelt ist auch die Musik, die dort an diesem Wochenende erklingt.

Der Kunsthandwerkermarkt ist am Sonnabend, 29. Juli, von 12 bis 18 Uhr sowie am Sonntag, 30. Juli, von 11 bis18 Uhr geöffnet. Zu entdecken gibt es unter anderem Schmuck, Ledertaschen, Glas, Keramik, Eisenobjekte, Holzarbeiten, Skulpturen, Steinmetzarbeiten, edles Schreibgerät und Musikinstrumente. Im Gemeindehaus sind zudem Holzobjekte und Bilder ausgestellt.

Neben dem Kunsthandwerk ist an beiden Tagen auch Musik Trumpf. Am Sonnabend, 29. Juli, spielen zunächst Dijana Bošković und Daphné Coullet in der St. Johannis-Kirche. Sie wenden sich im Duett aus Flöte und Harfe Werken von Bach, Marais, Mozart und Debussy  zu. Konzertbeginn ist um 17 Uhr.

Am Sonntag, 30. Juli, ist dann der Zingster Singkreis in dem Gotteshaus zu Gast. Das Ensemble widmet sich den Stücken alter Meister und bringt diese mit modernen Klängen und Rhythmen in Einklang. Das Konzert startet ebenfalls um 17 Uhr.

Wem das an Musik immer noch nicht reicht, hat am Kanal-Ufer Gelegenheit, sich dem New Orleans-Jazz hinzugeben.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Im Gemeindehaus gibt es für hungrige und durstige Besucher Kaffee, Kuchen und Torten. Im Dorf und am Kanal werden zudem gegrillte Steaks, Bratwurst, herzhafte Speisen, Weine, Bier und Säfte angeboten.

Im Duett mit Dijana Bošković spielt Daphné Coullet in der St. Johannis-Kirche. Foto: Privat