Till-Luisen-Gemeinde gegründet

Bischöfin Kirsten Fehrs und Frauke Eiben unterschreiben die Urkunde. Foto: Privat

Die Geschichte Tillhausens ist um ein weiteres Kapitel reicher: Seit dem 31. Juli gibt es in der Stadt die evangelisch-lutherische „Till-Luisen-Kirchengemeinde“.  Bischöfin Kirsten Fehrs und Pröpstin Frauke Eiben unterschrieben die Mitgliedsurkunde unter den Augen der Bürgerinnen und Bürger. Mit der „Till-Luisen-Kirchengemeinde“ erhöht sich die Zahl der Kirchengemeinden im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg auf 58.

Zeugen der Verleihung waren unter anderem die Politiker Konstantin von Notz (Grüne), Norbert Brackmann (CDU), Dr. Nina Scheer (SPD), Möllns Bürgermeister Jan Wiegels, Landtagspräsident Klaus Schlie, Kreistagspräsident Meinhard Füllner sowie viele Spender. Der Kirchengemeinde gehören rund 300 Jungen und Mädchen an. Die Mitgliedschaft des Kirchenkreises gilt immer für die Dauer des Stadtspiels.

Bischöfin Kirsten Fehrs und Frauke Eiben unterschreiben die Urkunde. Foto: Privat