Kleines Fest der Kulturen

Zum „Kleinen Fest der Kulturen“ gibt es unter anderem ein großes gemeinsames Essen. Foto: Privat

Einen besseren Ort für das „Kleine Fest der Kulturen“ als die „Lohgerberei“ kann es wohl kaum geben. Auf jeden Fall ist das Programm wie maßgeschneidert für die internationale Begegnungsstätte. Gefeiert wird am Sonnabend, 9. September, in der Zeit von 15 bis 20 Uhr.

Mit von der Partie ist dann „Safar“ – das Wort kommt aus dem Arabischen und bedeutet Reisen. Die vierköpfige Band präsentiert mit Oud, Darabouka, Gitarre und Saxofon orientalische Musik. Die Lieder, die sie spielt, stammen von libanesischen Songschreibern wie „Fairuz“.

Neben dem Auftritt der Band erwartet die Besucherinnen und Besucher neben allerlei Mitmachaktionen ein großes gemeinsames Essen. Denn – so die Überzeugung vom Verein Miteinander leben, der Ausrichter des Festes ist – gemeinsames Essen verbindet.

Zum Ausklang des Abends gibt es dann Tanzmusik mit Rhythmen aus aller Welt zu hören. Der Eintritt ist frei. Es wird um einen Beitrag zum großen gemeinsamen Essen gebeten.

Unterstützt wird das „Kleine Fest der Kulturen“ von den Willkommenskulturen Mölln und Ratzeburg sowie von der Partnerschaft für Demokratie des Kreises Herzogtum Lauenburg und der Stiftung Herzogtum Lauenburg.

Die „Lohgerberei“, Bahide-Arslan-Gang, in Mölln ist unter den Rufnummern 04542-843309 und 04541-206726 zu erreichen.

Zum „Kleinen Fest der Kulturen“ gibt es unter anderem ein großes gemeinsames Essen. Foto: Privat