Zauberhaftes „Orbis-Duo“

Page Woodworth (Violine) und Matthias Krohn (Marimba) sind das „Orbis Duo“. Foto: Privat

Page Woodworth (Violine) und Matthias Krohn (Marimba) sind das „Orbis Duo“. Foto: Privat

Einen weiten musikalischen Bogen spannt am Freitag, 25. August, das „Orbis Duo“ in der St. Nicolai-Kirche. Die außergewöhnlichen Klangbilder von Page Woodworth (Violine) und Matthias Krohn (Marimba) bilden den Schlussakkord der Möllner Sommermusiken. Veranstaltungsbeginn ist um 19 Uhr.

Das Motto von Woodworth und Krohn – „Zwischen Himmel und Erde“ – ist Programm. Mit zauberhaften Klängen und lebhaftem Virtuosenspiel unterhalten sie ihr Publikum. Der himmlische Glanz der Geige, gepaart mit der irdischkräftigen Resonanz der Marimba, erfüllt den ganzen Konzertraum. Vier Schlägel und ein Bogen wirbeln durch die Luft und erschaffen mit meisterhafter Genauigkeit und spielerischer Schnelligkeit außergewöhnliche Klangbilder. Die pure Spielfreude ist ein Genuss für Augen und Ohren. Die hohe Kunst der beiden Musiker vom „Orbis Duo“ trägt dazu bei, dass das Publikum auf unwiderstehliche Weise spielend in den Bann der Musik gezogen wird.