Orgelsommer auf Wanderschaft

Domorganist Christian Skobowsky spielt in der Klosterkirche Zarrentin. Foto: Privat

Der Orgelsommer im Ratzeburger Dom begibt sich auf Wanderschaft. Am Sonnabend, 26. August, setzt Christian Skobowsky die Reihe in der Klosterkirche Zarrentin am Schaalsee fort. Der Domorganist spielt auf der kürzlich restaurierten Winzer-Orgel von 1844. Konzertbeginn ist um 18 Uhr.

Zu Beginn erklingen Praeludium und Fuge Es-Dur von Johann Sebastian Bach, gespielt im Gedenken an Ulrich Langfeld (1927-2016). Der gebürtige Zarrentiner ist gewissermaßen mit der Winzer-Orgel aufgewachsen. Vielen Ratzeburgern dürfte er als Lehrer an der Gelehrtenschule in Erinnerung sein.
Zu hören ist darüber hinaus die „Vaterunser“-Sonate von Felix Mendelssohn Bartholdy. Ferner stehen Werke von Johannes Brahms, César Franck (Pastorale) sowie die 3. Sonate in c-Moll von Alexandre Guilmant auf dem Programm.

In Christian Skobowskys vielseitiger Tätigkeit bildet das Spiel an historischen Instrumenten einen wichtigen Schwerpunkt. Vor seinem Ratzeburger Engagement war er Organist an der Großen Silbermannorgel des Freiberger Doms. Zuletzt konzertierte er unter anderem an Denkmalorgeln in Schleswig (Schloss Gottorf), Pellworm (Schnitger) und St. Katharinen Hamburg. Darüber hinaus initiierte er die Restaurierung der Friese-Orgel in der Schweriner Paulskirche.