Das Leben des Theodor Fontane

Ein literarisches Porträt über Theodor Fontane präsentiert am Montag, 23. Oktober, der Schauspieler Volker Ranisch im Augustinum Aumühle. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

In seinem fast achtzigjährigen Leben hat Theodor Fontane viel erlebt. Diese Erlebnisse finden Widerhall in den unterschiedlichsten literarischen Schriften. Da spannt sich der Bogen von Briefen an seine Frau Emilie über Reiseberichte, den berühmten Wanderungen durch die Mark Brandenburg bis hin zu den Balladen und zu „Effi Briest“. In vier Kapiteln durchaus heiterer Art skizziert der Schauspieler Volker Ranisch das Leben eines Mannes, der von sich behauptet lieber „Lausedichter“ als für „Bibber und Klimbim“ zu sein.

Ranisch studierte von 1986 bis 1990 an der Leipziger Theaterhochschule. Nach absolviertem Abschluss wurde er an der Städtischen Bühne in Leipzig engagiert. Gastrollen führten ihn an das Deutsche Theater in Berlin, an das Theater im Palais in Berlin und an das Schauspielhaus Zürich.