Die Schweden kommen

Dass es das Programm des 15. Möllner Folksfestes wirklich in sich hat, zeigt www.kulturportal-herzogtum.de in den kommenden Tagen. Bis zum Start des Festivals am Donnerstag, 7. Juni, werden an dieser Stelle einzelne Künstler vorgestellt. Nach dem norwegischen Duo Polkabjørn & Kleine Heine sind hier nun mit dem Bäckafall-Quartett die schwedischen Nachbarn an der Reihe. Sängerin Agnes Åhlund, Nyckelharpa-Instrumentalist Samuel Lund, Cellistin Alexandra Nilsson und Gitarrist Hampus Grönberg sind ein weiterer Beleg dafür, dass die Schweden noch viel mehr können als Knäckebrot und Möbel.

Die vier Musiker haben an der Musikhochschule Göteborg studiert und sich in dieser Zeit auf das Fach Weltmusik gestürzt. Dementsprechend unterschiedlich sind die Einflüsse, die sich aus ihren Liedern heraushören lassen. Schwedenfolk trifft Balkan, Irland und Haiti, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. Was das in Wirklichkeit bedeutet, können Musikfreunde am Freitag, 8. Juni, im Möllner Stadthauptmannshof erfahren. Ab 19 Uhr stehen dann Bäckafall-Quartett sowie Polkabjørn & Kleine Heine und Phønix feat. SangKa auf der Bühne.

Einen kleinen musikalischen Vorgeschmack gibt das folgende Video, das Nyckelharpa-Instrumentalist Samuel Lund und Gitarrist Hampus Grönberg bei einem Duett zeigt.

Die Schweden können nicht nur Knäckebrot und Möbel. Das weiß man spätestens seit ABBA und auch Bäckafall sind ein gutes Beispiel dafür, wenn die Band auch von einem ganz anderen musikalischen Stern kommt.

Infos zum kompletten Programm finden Sie hier:

https://kulturportal-herzogtum.de/2018/05/29/der-groove-bleibt-anders/

Weitere Links rund um das 15. Möllner Folksfest:

https://kulturportal-herzogtum.de/2018/05/29/weltmusik-selber-machen/

https://kulturportal-herzogtum.de/2018/05/28/norwegens-jodler-kommt/