Der Deckel bleibt zugeklappt

Der Klavierdeckel im Augustinum Aumühle bleibt am Freitag, 8. Juni, zugeklappt: Das für diesen Tag angekündigte Konzert mit Gisela Arp und Marianne Schobert-Aue muss aus gesundheitlichen Gründen entfallen. Der Nachholtermin steht bereits fest. Laut der Einrichtung kommen die beiden Pianistinnen nun am 29. Juni nach Aumühle. Konzertbeginn ist dann um 19 Uhr.

Die Pianistinnen Gisela Arp und Marianne Schobert-Aue spielen vierhändig und widmen sich Stücken von Bach, Mozart, Brahms und Mendelssohn-Bartholdy. Die beiden Frauen verstehen sich am Klavier quasi blind: Das schnelle Freigeben der Tasten, die ungewöhnlichen Fingereinsätze sowie das Ineinandergreifen und Kreuzen der Hände funktionieren scheinbar mühelos.