„Winslow Boy“

Vorhang auf für das Bahnhofskino der Otto-von-Bismarck-Stiftung (Friedrichsruh): Die Einrichtung zeigt am Mittwoch, 20. Juni, den britisch-amerikanischen Film „Winslow Boy“. Aufführungsbeginn ist um 19.30 Uhr.

Beim 1999 gedrehten „Winslow Boy“ handelt es sich um eine Verfilmung des Bühnenstücks von Terence Rattigan. In dessen Zentrum steht der 13-jährige Ronnie Winslow, der 1912 wegen angeblichen Diebstahls von der Royal Naval Academy verwiesen wird. Ronnies Vater strengt daraufhin einen Prozess gegen die britische Regierung an, um diesen Vorwurf zu entkräften. In den Hauptrollen zu sehen sind unter anderem Nigel Hawthorne, Rebecca Pidgeon und Jeremy Northam. Der Eintritt ist frei.

Die Otto-von-Bismarck-Stiftung hat ihren Sitz am Bahnhof 2 in Friedrichsruh.