Hanne Römers WortSetzungen

Mit einer Lesung aus ihrem aktuellen Buch „Im Grünen“ eröffnet am Sonntag, 8. Juli, Hanne Römer, Stipendiatin für Literatur, den temporären RaumumRaum des Künstlerhauses Lauenburges in der Elbstrasse 52. Dieser liegt in direkter Nachbarschaft zur Einrichtung. Veranstaltungsbeginn ist um 17 Uhr.

Vom 9. bis 15. Juli wird dann das partizipative Büro in diese Räumlichkeiten einziehen, deren Besichtigung täglich zwischen 15 und 18 Uhr sowie nach Vereinbarung möglich ist. Hier nimmt Hanne Römer WortSetzungen vor. Im Gespräch zwischen Künstlerin und Besucher wird ein individuelles Wort ermittelt, das durch die Schreibmaschine zu Papier gebracht und als originales Kunstwerk mit nach Hause genommen werden kann.

Neben Lesung und partizipativem Büro wird die Textinstallation „WingGang“ ab dem 8. Juli am Bürogebäude der Hitzler-Werft, zu sehen sein. Sie bezieht sich als poetischer Kommentar auf jenen Außengang, der die gegenüberliegenden Gebäude auf Höhe der Bahnhofstrasse 4-12 miteinander verbindet.

Lesung, Visualisierung von Text als Manifestierung und Form, Sprachlabor, Radio & Sound, Text in Bewegung (Performance), Geräusche, Lokalität, alles verwoben in einem selbstreferenziellen Verweissystem – Hanne Römers komplexe Arbeit ist facettenreich, intermedial und markiert immer ein ortsbezogenes Zusammenfließen künstlerischer Strategien.