Ziethener Zirkuswelten

Nein, sie bewegten sich keineswegs im falschen Film. Die Menschen, die sich auf dem historischen Pfarrhof versammelt hatten, waren genau richtig. Auch wenn der Pfarrhof mit einem Mal kein Pfarrhof mehr war, sondern ein Zirkuslager, in der Zirkusmusik ertönte und ein Clown sein Unwesen trieb. Das Ganze geschah schließlich mit Ansage: Kirchenmusikerin Christina Sophie Meier hatte im Rahmen des KulturSommers zum Wandelkonzert „Zirkuswelten“ geladen und 140 Besucher waren ihrer Einladung gefolgt.

Nach einer humorvollen Begrüßung durch Pastor Wolfgang Rogge startete der Reigen in der Kirche St. Laurentius mit einem eindrucksvollen Konzert von Olaf Koep am Marimbaphon. Dabei durfte natürlich das von ihm brillant gespielte bekannte Musikstück „Erinnerung an Zirkus Renz“ nicht fehlen, mit dem er das Publikum besonders begeisterte.

Zum zweiten Konzert ging es dann an den Dorfteich; eine kleine „Völkerwanderung“ bewegte sich durch Ziethen. Die Besucher erwartete ein abwechslungsreiches Musikprogramm aus Musical und Kabarett mit Christina Sophie Meier am Klavier und Niels Rathje am Saxophon, das mit viel Beifall belohnt wurde. Schon beim ersten Musikstück fegte eine heftige Windböe die Noten auf die Wiese, was vom Publikum und den Musikern mit viel Heiterkeit aufgenommen wurde und einen lebendigen „Notenhalter“ erforderlich machte. Die beiden Ratzeburger, die schon seit ihrer Schulzeit an der Lauenburgischen Gelehrtenschule gemeinsam musizieren, beeindruckten ihre Zuhörer aber ebenso mit Gesang und Gitarre.

Zum nächsten kleinen Konzert kehrten die Besucher zurück unter die große Kastanie auf dem Kirchvorplatz. Hier wurden die Zuhörer schon von Peter Köhler erwartet, der sich mit seinem groovenden Cello in ganz Norddeutschland einen Namen gemacht hat. Der bekannte Musiker für Cello, Elektronik und Loops faszinierte die Zuhörer mit Improvisationen und Klangcollagen sowie einem selbst komponierten Stück.

Der musikalische Spaziergang endete mit einem großartigen Auftritt der „Laurentius Ladies“ im Garten des Pfarrhauses unter der Leitung von Kantorin und Organistin Christina Sophie Meier, die gemeinsam mit „Zirkusdirektor“ Carolin Koop charmant durch das Programm führte. Der „heimische“ Chor unterhielt die Gäste mit Liedern zum Thema „Zirkuswelten“; mit dabei der Klassiker „O mein Papa“ aus dem legendären Film „Feuerwerk“. Zum Abschluss stimmte dann das Publikum selbst mit Begeisterung in den Gesang ein.

Foto: Regina Meier