Vorhang auf für das Ambroisa-Jazz-Projekt

Ein musikalisches Sextett präsentiert am kommenden Sonnabend, 3. November, in der Maria-Magdalenen-Kirche Kostproben des Ambrosia-Jazz-Projektes. Konzertbeginn um 19 Uhr.

Zur Gruppe, die in verschiedenen Ländern zu Hause sind, gehören Bastian Stein (Trompete) Stefan Karl Schmid (Klarinette). Laurent Derache (Akkordeon), Dierk Peters (Vibraphon), David Helm (Bass) und Fabian Arends (Schlagzeug).

Zu hören ist an diesem Abend Malto Gohr. Er sitzt nach über einem Jahr wieder am Piano von da capo talento. Am 1. Septemer trat er erstmals mit dem Orchester der Hamburger Camerata im kleinen Saal der Elbphilharmonie auf. Malte Gohr stellt in der Maria-Magdalenen-Kirche elf Stücke von Liszt und Chopin den zwei Sets des Ambrosia Jazz-Projektes voran. Es kommt zu den selteneren Momenten, wo diese Klassiker den Klangteppich abgeben auf dem der Jazz seinen akustischen Reichtum ausbreiten kann.

Veranstalter des Konzertabends ist der Verein da capo talento, erreichbar unter Tel. 04139-695943 und 0175-3616052 sowie im Netz unter www.da-ca-ta.blogspot.com.