Drei Saiten der russischen Seele

Musik gepaart mit Poesie erklingt am Freitag, 16. November, im Konzertsaal des Ameos Senioren Wohnsitzes (Ratzeburg), wenn Natalia Anchutina zur „Saitenmalerei“ bittet. Anchutina beherrscht die Domra, ein bauchiges Holzinstrument, in Perfektion. Begleitet wird sie vom Pianisten Lothar Freund. Konzertbeginn ist um 19 Uhr.

Im Februar 2017 konzertierten die beiden Musiker in der berühmten Carnegie Hall in New York. Derzeit sind sie wieder auf großer Deutschlandtournee. Das Duo präsentiert ein spektakuläres, hochvirtuoses Konzertereignis mit einem Repertoire, das sowohl Originalwerke russischer Komponisten als auch Transkriptionen der klassischen Konzertliteratur enthält.

Die Domra ist mit drei Stahlsaiten bespannt, die gezupft oder angeschlagen werden. In Russland zählt sie heute zu den klassischen Konzertinstrumenten. Das Konzertprogramm vermittelt einen genauen Eindruck darüber, wie in Russland mit der Domra konzertiert wird.

Karten für das Konzert gibt es an der Abendkasse oder per telefonischer Vorbestellung unter der Rufnummer 04541-130.

Der Ameos Senioren Wohnsitz Ratzeburg befindet sich in der Schmilauer Straße 108 in Ratzeburg.