Glaube unter dunklen Bässen

Auf russische Stimmgewalt dürfen sich am Montag, 26. November, die Besucher des Augustinums Aumühle freuen. Ab 19 Uhr betritt dort der Rostov Don Kosaken Chor die Bühne. Das Ensemble präsentiert traditionelles Liedgut.

 Woran denken Sie, wenn Sie „Kosaken“ hören? Vielleicht an das berüchtigte Reitervolk? Oder doch eher an Sergej Jaroff und Andrej Scholuch, die in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts in Europa die legendären Kosakenchöre gründeten und zu Weltruhm führten.

Im Augustinum ist eines dieser traditionellen Ensembles zu Gast. Der Rostov Don Kosaken Chor trägt die große Liebe zur Heimat in sich und vermag dies musikalisch eindrucksvoll zu vermitteln. Mit dunklen Bässen und klaren Tenören sowie dem Wechselspiel zwischen Chor- und Sologesang spiegeln sich in jedem einzelnen Lied der Glaube, aber auch das Temperament und der Wille zur Unabhängigkeit wider.