Einfach mal ins Horn blasen

Ordentlich ins Horn geblasen wird am Sonnabend, 1. Dezember, im Möllner Stadthauptmannshof. Mit dem Ensemble „Zwischen den Meeren“ ist ein Ensemble zu Gast, das sich bei der Auswahl seiner Instrumente – zumindest aus schleswig-holsteinischer Perspektive – vergriffen hat. „Zwischen den Meeren“ kommen aus Krummesse und spielen auf Alphörnern. Anlass ihres Auftritts ist die fünfte Auflage der Lauenburgischen Weihnacht. Ihr Kommen angekündigt haben zudem Schleswig-Holsteins ehemaliger Ministerpräsident Björn Engholm, der Möllner Museumsleiter Michael Packheiser und der Entertainer Detlef Romey.

„Zwischen den Meeren“ sind Volker Krötz, Jörg Sellerbeck, Dörte Becker-Gehrmann und Hartmut Hohmüller. Das Ensemble widmet sich musikalisch unter anderem dem Evangelium des Lukas. Unterstützt werden sie dabei Björn Engholm.

Der Möllner Museumsleiter Michael Packheiser liest aus den Erinnerungen der Möllnerin Auguste Oppermann aus der Mitte des 19. Jahrhunderts – einer Zeit, als es weder zentrale Wasserversorgung noch Elektrizität gab.

Detlef Romey bringt englische Weihnachtslieder und eine eigene Weihnachtsgeschichte mit. Durch das Programm führt Jörg-Rüdiger Geschke.

Platzreservierungen für die Veranstaltung werden unter Tel. 04542-87000 oder info@stiftung-herzogtum.de entgegengenommen.