„Es ist ein Ros entsprungen“

Winterliche Temperaturen, Lichterglanz in den Fenstern, geschmückte Bäume – die Zeichen, dass die Vorweihnachtszeit begonnen hat, sind unübersehbar. Auch musikalisch ist dies nicht zu überhören. Die Taktung der adventlichen Events nimmt in diesen Tagen zu. In der Ratzeburger Stadtkirche St. Petri steigt beispielsweise am Sonntag, 2. Dezember, ein Konzert mit dem Hamburg-Chor, abgekürzt cHHor. Unter dem Titel „Es ist ein Ros entsprungen“ präsentiert das Ensemble dort ein adventliches Programm. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

„Wir freuen uns darauf, unseren Zuhörern einen Ausschnitt aus der fast unüberschaubaren Vielfalt weihnachtlicher Musik bieten zu können“, sagt Chorleiter Björn Leber. Musikalisch dürfe sich das Publikum auf bekannte Stücke, aber auch weniger populäre Lieder freuen. Auch singe sein Ensemble Werke, die sich erst bei genauerem Hinhören mit Weihnachten in Verbindung bringen ließen. „Wir stellen in unserem Konzert sowohl geistliche Strophenlieder als auch Motetten vor und laden Sie zu einer Stunde voller wunderschöner Chormusik ein“, so Chorleiter Leber weiter.

Der „Hamburg-Chor“ der Neuapostolischen Kirche wurde 2011 aus einem Projektchor heraus gegründet. Unter der Leitung von Leber wird überwiegend geistliche Chorliteratur erarbeitet und aufgeführt – sowohl A Cappella als auch mit Orgel oder in Zusammenarbeit mit anderen Chören und Orchestern.

Text: Annika Rinck/kp

Foto: Annika Rinck