Wissmann & Skobowsky spielen Bach

Die Reihe der „Paradies“-Konzerte wird am kommenden Sonnabend, 26. Januar, im Ratzeburger Dom fortgesetzt. Zu Gast ist dann die Organistin Ante Wissmann (Eutin). Zusammen mit Domkantor Christian Skobowsky spielt sie Johann Sebastin Bachs „Concerto E-Dur“ und Johann Kuhnaus „David und Goliath“. Darüber hinaus erklingt Jan Pieterszoon Sweelincks „Pavana Lachrimae“ sowie mit „O Gott, du frommer Gott“ eine weitere Bach-Komposition. Konzertbeginn ist um 18 Uhr.

Die Kompositionen Bachs, die eigentlich für das Cembalo erdacht waren, werden an zwei Orgeln gespielt. Domkantor Skobowsky begleitet die Kollegin Wissmann an einem Orgelpositiv.

Die am Cembalo ausgebildete Kirchenmusikerin Wissmann arbeitete zu Beginn ihrer beruflichen Karriere in Wuppertal und Northeim, bevor sie 2010 das Amt der Lektorin für Chormusik
im renommierten Bärenreiter-Verlag in Kassel übernahm. Seit zwei Jahren ist sie nun Kantorin an St. Michaelis in Eutin.

Das „Paradies“ ist die Vorhalle des Ratzeburger Doms. Die dort befindliche Orgel erbaut 1985 von Klaus Becker, wurde 2018 gründlich überarbeitet und mit einer barocken Stimmung versehen.

Anmeldungen größerer Gruppen werden unter organist@ratzeburgerdom.de entgegengenommen.

Foto: Peyronnet