„Spirit of the Blues“

Feel Good Boogie, Abi Wallenstein, Günther Brackmann, Martin Bohl, Hamburg, 7.12.2016 | © (c) Martin Zitzlaff, Lehmweg 55, 20251 Hamburg, Germany, Tel. +491711940261, http://www.zitzlaff.com, info@zitzlaff.com, Postbank Hamburg, IBAN: DE23200100200010204204, BIC: PBNKDEFF, MwSt. 7%, Veroeffentlichung nur gegen Honorar (MFM) und Belegexemplar, mit Namensnennung] [#0,26,121#]

Den „Spirit of the Blues“ – den Geist des Blues – verbreiten wollen am Freitag, 29. März, Abi Wallenstein, Günther Brackmann und Martin Bohl in Lauenburg. Die renommierten Musiker betreten um 20 Uhr die Bühne der Osterwold-Halle.

Abi Wallenstein wird gerne als „Vater der Hamburger Bluesszene“ bezeichnet. Er ist aber weit mehr als eine lokale Erscheinung. Für seine Musik wurde er in Europa im Laufe der Jahre mit Preise überhäuft. Zudem gibt er auf dem Kontinent jedes Jahr zig Konzerte.

Die Musikhistorie seines Kollegen – des Blues- und Jazz-Pianisten Günther Brackmann – reicht mehr als 40 Jahre zurück. Sie begann in Lauenburg, wo er aufgewachsen ist und erste musikalische Erfahrungen mit Bands wie „The Hawk“ oder „B5“ sammelte. Seit dieser Zeit hat er die Hamburger Musikszene mitgeprägt. Die wuchtige und verspielte Rhythmik seiner Improvisationen offenbart im Zusammenspiel mit Abi Wallenstein seine Leidenschaft gepaart mit einem feinen Gespür für Dynamik, das in über 40 Jahren des Zusammenspiels gereift ist.

Der Hamburger Sänger und Mundharmonikaspieler Martin Bohl ist seit fast 30 Jahren fester Bestandteil der Hamburger Bluesszene. Seine langjährige Band „The Chargers“ spielte in diversen Clubs Europas. Martins Gesang wirkt authentisch. Seine Soli auf dem Saxophon sind spektakulär. Sie erzählen Geschichten voller Kraft und Emotion. Mit Abi Wallenstein spielt Martin Bohl seit rund 20 Jahren zusammen.

Die Auftritte des Trios gehören zu einer besonderen Art von improvisatorischen Konzerten, die bekannte Titel als Basis der eigenen Spielfreude nutzen und damit besondere Momente erschaffen – für die Musiker wie für den Zuhörer.

Karten gibt es in der Tourist-Information Lauenburg/Elbe, erreichbar unter Tel. 04153-5909220, im Reisebüro Oberelbe, erreichbar unter Tel. 04153-3061 sowie bei Fries (Geesthacht), erreichbar unter Tel. 04152-3372. Zudem können Tickets im Netz über www.lauenburg-tourismus.de gebucht werden.

„Spirit of the Blues“, Konzert, 29. März, Heinrich-Osterwold-Halle, Elbstraße 145a, Lauenburg/Elbe, 20 Uhr