Damals in der Elbstraße

Wie war das noch früher? Um diese Frage kreist eine Führung durch die Elbstraße, die die Tourist-Information Lauenburg/Elbe am Sonntag, 7. April, um 14.30 Uhr anbietet. Gestartet wird am Lösch- und Ladeplatz. Die Führung dauert etwa 90 Minuten.

Einmal hin, alles drin – noch bis vor einigen Jahren ließ sich dies in der Elbstraße durchaus bewerkstelligen. Die Elbstraße – sie war eine der Lebensadern Lauenburgs. Der gepflasterte Weg, der mitten durch die malerische Altstadt führt, hat zuletzt einen großen Wandel durchgemacht. Bäcker, Schlachter und Kleidungsgeschäft waren gestern, aber wenn, die Stadtführerin davon erzählt, werden Kindheitserinnerungen wach.

Die etwa anderthalbstündige Führung macht aber auch deutlich, dass es keinen Grund gibt in Trübsal zu verfallen. Auch heute gibt in der Elbstrße allerlei zu entdecken. Mittlerweile finden sich in den denkmalgeschützten Häusern Kunsthandwerker, gastronomische Betriebe und andere kleine Läden.

Anmeldungen bis zum 5. April um 18 Uhr in der Tourist-Information, erreichbar unter Tel. 04153-5 909220 oder per Mail unter touristik@lauenburg-elbe.de anmelden. Online gibt es die Tickets unter www.lauenburg-tourismus.de.

Stadtführung Lauenburg, 1. April, Lösch- und Ladeplatz, Elbstraße, Lauenburg, 18 Uhr

Foto: Dorothee Meyer