Kurz notiert – unterwegs im Nordkreis

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sonderausstellung I: Noch bis zum 30. August ist im Grenzhus Schlagsdorf die Sonderausstellung „Fluchtfälle an der innerdeutschen Grenze zwischen Ostsee und Elbe von 1949 bis 1989 – Objekte erzählen Geschichten“ zu sehen. Anhand von unterschiedlichen Objekten nimmt widmet sich die Schau diversen Fluchtgeschichten bettet sie in die historischen Zusammenhänge ein.

Sonderausstellung II: Das Grenzhus Schlagsdorf präsentiert ab Dienstag, 21. Mai, eine Sonderausstellung über die Grenzsicherung am Eisernen Vorhang in Bulgarien. Die Schau, die unter anderem über Fluchtschicksale von DDR-Bürgern aufklärt, geht auf die Autoren Fanna Kolarova und Stoyan Raichevsky zurück. Zur Ausstellungseröffnung zeigt Freya Klier (Berlin) um 19 Uhr ihren Film „Die Vergessenen. Tod, wo andere Urlaub machen“ (D 2011). Die Doku richtet den Blick auf ein Land, in dem die Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur noch kaum begonnen hat.

Abendspaziergang: Zu einem Stadtrundgang im Kerzenschein lädt am Freitag, 24. Mai, Ratzeburgs Nachtwächter Klaus Lankisch ein. Los geht es um 20.30 Uhr. Der Treffpunkt ist bei der Alten Wache auf dem Marktplatz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es bei der Tourist-Information Ratzeburg, erreichbar unter Tel. 04541-8000886.

Stadtrundgang: Einen rund anderthalbstündigen Rundgang über die Stadtinsel bietet am Sonnabend, 18. Mai, um 10.30 Uhr die Tourist-Information Ratzeburg an. Treffpunkt ist die Alte Wache am Markt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.