Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen? Auf diese Frage bekommen Interessierte im Grenzhus Schlagsdorf am Freitag, 24. Mai, eine Antwort. Anlass ist der Besuch der Bürgerberatung des Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen. Deren Mitarbeiter stehen in der Zeit von 15 bis 18 Uhr für Anfragen zur Verfügung.

Die Stasi ist auch Thema eines Vortragsabends, der am selben Tag um 19 Uhr im Grenzhus startet. Es sprechen Prof. Dr. Daniela Münkel und Martin Stief (BStU, Berlin) zum Thema „Das Jahr 1989 im Spiegel der Stasi-Akten“. Anschließend laden die beiden Redner das Publikum zur Diskussion ein.

Die Staatsicherheit verfasste seit 1953 Berichte an die SED-Führung, die über Problemlagen in der DDR informierten. 1989 fertigte die Stasi insgesamt 263 solcher Inlandsberichte an. Die Forscher der BStU haben diese Berichte ausgewertet und für eine Publikation vorbereitet. Den Entwicklungen im „Herbst 1989“ konnte die Stasi zwar nur noch hinterherlaufen, doch mit ihren geheimen Berichten hat sie historisch wertvolle Quellen hinterlassen.