Unterwegs in der Mark Brandenburg

Den Spuren Theodor Fontanes in der Mark Brandenburg folgen können am Montag, 8. Juli, die Besucher des Augustinum Aumühle. Christine Belling zeigt im Rahmen eines Diavortrags Bilder aus dem Ruppiner Land. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr.

In ihrem Vortrag begibt sich die Fotografin in die Märkische Heide – Heimat Theodor Fontanes. Hier fand der Dichter Vorbilder für viele seiner Figuren, hier begegnete er den, in seinen Romanen so glänzend beschriebenen Landschaften.

Belling stellt den Zuhörern das Ruppiner Land aus der Sicht Fontanes vor. Für den Schriftsteller bildete es das Herzstück der Mark Brandenburg. Seine Schilderungen dieses Landstrichs sind von seinem feinfühligen Humor geprägt.

Christine Belling ist in Dresden geboren und absolvierte eine Ausbildung als Fotografin an der Münchener Fotoakademie sowie ein Kunst- und Literaturstudium. Seit den 1990er Jahren ist sie im kreativen und kulturellen Bereich tätig.

Auf Fontanes Spuren in der Mark Brandenburg, Diavortrag, 8. Juli, Augustinum, Mühlenweg 1, Aumühle, 17 Uhr