Kretas Mythen, Schätze und Landschaften

Blaues Wasser, weiße Strände, Bergformationen, die gen Himmel ragen und jede Menge kulturelle Schätze: Der Fotojournalist Ralf Adler entführt am Mittwoch, 17. Juli, sein Publikum im Augustinum Mölln auf die Insel Kreta. Sein Bildervortrag beginnt um 19.30 Uhr.

Adler zeigt, wie geschichtsträchtig Kreta ist. So tauchen die Zuhörer bei ihm etwa in die mystische Sagenwelt der Insel ein. Sie begegnen den Wunderwerken der minoischen Hochkultur – um im nächsten Augenblick den Anblick erhabener Landschaften zu genießen. Und dann sind da noch die Gesichter der stolzen Bewohner dieser über Jahrhunderte hinweg leidgeprüften Insel.

Weiter führt Adlers Weg zu entlegenen Klöstern und mächtigen Festungen. Der Fotograf erzählt von den Heldentaten der Kreter im heiß umkämpften Kloster Arkadi und berichtet zudem von den kretischen Festen.

Lassen Sie sich inspirieren wie einst der große US-amerikanische Literat Henry Miller, der Kreta als den Ort bezeichnete, der es vermag, „den Geist zum Schweigen zu bringen, den Aufruhr der Gedanken zu stillen.“

Kreta-Kenner Ralf Adler präsentiert seine griechische Trauminsel in einem lebendigen Vortrag mit sorgfältig ausgewählter Musik und literarischen Zitaten.