Lieder zum Träumen und Tanzen

Mit einem stimmungsvollen Neujahrskonzert startet am Sonntag, 12. Januar, das Amtsrichterhaus Schwarzenbek ins Veranstaltungsjahr 2020. Die Hamburger Formation „Stella´s Morgenstern“ präsentiert ab 20 Uhr ihr aktuelles Programm mit Heinrich Heine-Vertonungen sowie Liedern zum Träumen und Tanzen.

Anlass, sich mit Heine auseinanderzusetzen, war eine „Fundsache“. In Tel Aviv lasen die Musiker einen Band mit Gedichten des Schriftstellers von der Straße auf. Über die darin enthaltenen Übersetzungen ins Englische näherten sie sich Heine auf besondere Art und Weise. Sie verbanden englische und deutsche Lyrik und kreierten „Beautiful Songs“, die die typische Handschrift von „Stella´s Morgenstern“ tragen.

„Stella’s Morgenstern“ sind die Sängerin Stella, der Gitarrist Andreas Hecht sowie der Jerry Merose, der Songs für das Duos arrangiert und komponiert. Ein musikalisches Markenzeichen der Gruppe ist neben ihrer musikalischen Variabilität ihre sprachliche Vielfältigkeit. Gesungen werden die Lieder auf Deutsch, Hebräisch, Spanisch, Französisch und Jiddisch.

„Stella’s Morgenstern“, 12. Januar, Amtsrichterhaus, Körnerplatz 10, Schwarzenbek, 20 Uhr