„Der Kreuzfahrtboom“

Den Kreuzfahrtboom und damit auftauchende Rechtsprobleme bei Seereisen nimmt am Montag, 10. Februar, der Jurist Prof. Dr. Rudolf Meyer-Pritzl (Kiel) im Augustinum Aumühle ins Visier. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr.

Es heißt: „Eine Seefahrt, die ist lustig“. Doch das ist bekanntlich nicht immer so. Leider stellen sich immer häufiger Rechtsprobleme bei Seereisen ein. Dies hängt vor allem mit dem Boom, den derzeit der Kreuzfahrttourismus erlebt, zusammen. So ist in Schleswig-Holstein der Seehafen Kiel stolz darauf, dass von Jahr zu Jahr neue Rekorde bei den Kreuzfahrten gebrochen werden – Kiel ist eines der führenden Zentren der Passagierschifffahrt in Deutschland geworden.

Bei mehreren hunderttausend Kreuzfahrtpassagieren, die jedes Jahr allein von Kiel aus ihre Seereise antreten, kann man sich vorstellen, dass nicht jeder mit seinem Reiseerlebnis zufrieden war. Der Kreuzfahrtboom führt dazu, dass sich verstärkt auch Gerichte mit Rechtsproblemen bei Kreuzfahrten auseinandersetzen müssen. In dem Vortrag werden eine Auswahl dieser Rechtsprobleme und die dazugehörigen Entscheidungen vorgestellt, um so zu zeigen, welche Reisemängel rechtlich relevant sind und welche es nicht sind.

Gemeinsame Veranstalter des Vortrags sind die Volkshochschule Aumühle/Wohltorf und das Augustinum.

Der Kreuzufahrtboom, 10. Februar, Augustinum, Mühlenweg 1, Aumühle, 19.30 Uhr