Renate Lefeldts Blick fürs Detail

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Bilder der Fotografin Renate Lefeldt sind oft Panoramen des Ausschnitts. Sie zeigt keine Tulpe, sondern ein Stück Tulpe, was sich dem Betrachter nicht unmittelbar erschließt. Es ist ein fremder Kosmos, der sich da offenbart. Eine Auswahl von Lefeldts Kunst unter dem schlichten Motto „Fotografie“ ist noch bis zum 28. März in der Treppen-Galerie der Stadtbücherei Geesthacht zu sehen.

Lefeldt fotografiert seit ihrer Kindheit. Angefangen hat sie mit einer Agfa-Clack. 1970 erwarb sie ihre erste Spiegelreflexkamera. Lefeldts Aufnahmen bestechen durch ihren Blick und Hang zum Detail. Darüber hinaus zeigt sie eine Vorliebe für optische Effekte.

„Fotografie“, Ausstellung, bis 28. März, Treppen-Galerie, Stadtbücherei, Rathausstraße 58, Geesthacht