Reichskanzler Bismarck und seiner Zeit auf der Spur

Pünktlich zum 20. Geburtstag lädt die Dauerausstellung „Otto von Bismarck und seine Zeit“ wieder zum Besuch ein: Ab Dienstag, 12. Mai, öffnet die Schau im Historischen Bahnhof Friedrichsruh. Der Eintritt ist frei.

Die Otto-von-Bismarck-Stiftung zeigt in den Räumen das 19. Jahrhundert als das, was es war: Eine sehr bewegte und bewegende Zeit, die der erste Reichskanzler politisch mitprägte. Die Ausstellung ist so konzipiert, dass neben den Erfolgen auch die Misserfolge Otto von Bismarcks sichtbar werden – die Politikergedenkstiftung des Bundes möchte so zu einem tieferen Verständnis der deutschen Geschichte beitragen.

Der Besuch ist nach der Schließung Mitte März aufgrund der Covid-19-Pandemie nun wieder möglich. Es wird darauf geachtet, dass sich immer nur die zulässige Anzahl an Besucherinnen und Besuchern in den Ausstellungsräumen bewegt. Diese werden um die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln gebeten. Desinfektionsmittel steht zur Verfügung. Auch das Bismarck-Museum Friedrichsruh kann wieder besichtigt werden. Beide Häuser haben wie gewohnt dienstags bis sonntags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet.