Grenzhus Schlagsdorf wieder geöffnet

Eine gute Nachricht kommt vom Grenzhus Schlagsdorf. Seit gestern (11. Mai) hat das Informationszentrum zur innerdeutschen Grenze wieder geöffnet. Damit hat die durch Covid-19 aufgezwungene Zwangspause ihr Ende. Weiterhin nicht möglich sind Führungen und Studientage.

Wie so viele andere Einrichtungen auch musste das Grenzhus Mitte März schließen. Seit April sind die Mitarbeiter in Kurzarbeit. Damit änderte sich auch der Arbeitsalltag der Mitarbeiter. Unter anderem wurden Adresslisten aktualisiert, Vitrinen und Ausstellungswände gereinigt und Holztreppen geölt. Auf dem Außengelände begannen die Grenzhus-Mitarbeiter zudem mit der Sicherung des sanierungsbedürftigen DDR-Kontrollhäuschens. Routinemäßig wurde überdies auf Briefe und Telefonanrufe geantwortet.

Das Grenzhus hat montags bis freitags von 10 bis 16.30 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.