Romantische Klänge im Dom

Mit einem Auftritt der Cellistin Anna Reisener und Domorganist Christian Skobowsky startet am Sonnabend, 27. Juni, die Reihe der Sommerkonzerte im Ratzeburger Dom. Zu hören sind romantische Kompositionen. Zum Einstieg spielt Skobowsky an der Chororgel Bachs Fantasie G-Dur. Konzertbeginn ist um 18 Uhr.

Schauplatz des dann folgenden romantischen Programmschwerpunkts ist die Große Orgel. Hier erklingen Oskar Wermanns Sonate für Cello und Orgel, der Choral E-Dur von César Franck für symphonische Orgel und Variationen über ein ungarisches Lied für Cello und Orgel von Zsolt Gárdonyi.

Anna Reisener, aufgewachsen in Schwerin, Freiberg und Ratzeburg, hat zunächst in Bremen Alte Musik studiert. Kürzlich hat sie in Amsterdam ein Doppelstudium für Violoncello und Barockvioloncello abgeschlossen. Die junge Künstlerin lebt in Berlin. 

Trotz Covid-19-Pandemie werden im Juli weitere Konzerte im Ratzeburger Dom stattfinden. Allerdings müssen die Ratzeburger Dommusiken wegen der Ansteckungsgefahr auf Auftritte großer Gesangsensemble wie dem Dresdner Kreuzchor verzichten.

Karten für das Konzert gibt es ab 17.30 Uhr an der Abendkasse. Die Domkirchengemeinde bittet um Verständnis, dass die Besucher von Veranstaltungen ihre Daten hinterlassen müssen. Der Mundschutz darf jedoch am Platz abgenommen werden.

Konzert mit Anna Reisener & Christian Skobowsky, 27. Juni, Dom, Domhof 35, Ratzeburg, 18 Uhr