In der „Schatzkammer der Schiffsantriebe“

Nach langer Zwangspause lädt das Elbschifffahrtsmuseum Lauenburg wieder zu offiziellen Führungen ein. Los geht es am Sonntag, 19. Juli, um 11 Uhr mit einem Rundgang durch die „Schatzkammer der Schiffsantriebe“. Um 14.30 Uhr steht dann unter dem Motto „Vom Ziehen und Schieben, Schleifen und Hämmern“ eine Führung durch die gesamte Ausstellung auf dem Programm.

Der Maschinenkeller, die „Schatzkammer der Schiffsantriebe“, ist einzigartig. Die Mechanisierung der Schifffahrt wird nirgends so präsentiert wie dort, wo Dampfmaschinen und Dieselmotoren unterschiedlicher Bauart zu bestaunen sind. Nur bei einem geführten Rundgang können die Giganten in Bewegung erlebt werden.

Die Führung durch die gesamte Ausstellung dauert rund 90 Minuten. Die Führung durch das technische Herz des Museums ist mit 60 Minuten veranschlagt. Anmeldungen werden bis zum 17. Juli um 18 Uhr im Elbschifffahrtsmuseum, erreichbar unter Tel. 04153-5909219 oder per Mail unter museum@lauenburg-elbe.de, entgegengenommen.

Da der Tageseintritt für das Museum bereits im Preis enthalten ist, können sich die Teilnehmer vor oder nach der Führung die interaktive Ausstellung auf eigene Faust anschauen.

 „Schatzkammer der Schiffsantriebe“, Führung, 19. Juli, Elbschifffahrtsmuseum, Elbstraße 59, 11 Uhr

„Vom Ziehen und Schieben, Schleifen und Hämmern“, Führung, 19. Juli, Elbschifffahrtsmuseum, Elbstraße 59, 14.30 Uhr

Foto: Uwe Franzen