„Auf den Spuren Alfred Nobels“

Unter dem Motto „Auf den Spuren Alfred Nobels“ lädt der Förderkreis Industriemuseum Geesthacht am Sonntag, 23. August, um 11 Uhr zu einem historischen Spaziergang ein. Der Weg führt über das Gelände der ehemaligen Dynamikfabrik. Es geht an Gebäuderuinen vorbei bis hin zum Wasserturm. Treffpunkt ist der ehemalige Bahnhof an der Elbuferstraße 72. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Teilnehmer erhalten jede Menge Informationen zur Geschichte des Industriegeländes. Ergänzt werden die Ausführungen durch Fotos und einen Blick in alte Pläne. Gebaut wurde die Dynamikfabrik 1865. Alfred Nobel arbeitete zu diesem Zeitpunkt bereits an der Entwicklung des Dynamits.

Die Hoffnung der damaligen Regierung, eine einträchtige Industrieansiedlung zu schaffen, schien sich wenige Monate später aufgrund eines schweren Explosionsunglücks auf dem Fabrikgelände zunächst zu zerschlagen. Doch Nobel wollte nicht aufgeben. Er setzte seine Reihe serieller Versuche zur Dämpfung des Nitroglycerins erfolgreich fort und erfand in seiner Fabrik das Dynamit.

Anmeldungen unter Tel. 04152-8877840. Es wird nur zurückgerufen, wenn der Spaziergang ausgebucht ist.

Auf den Spuren Alfred Nobels“, Spaziergang, 23. August, Elbuferstraße 72, Geesthacht, 11 Uhr