„Kultur im Krisenmodus“

Über „Kultur im Krisenmodus“ spricht am Sonntag, 13. September, Björn Engholm im Kreismuseum (Ratzeburg). Schleswig-Holsteins ehemaliger Ministerpräsident widmet sich der Frage, wie es angesichts der pandemiebedingten Einschränkungen mit Musik, Theater und Kunst weitergehen kann? Der Vortrag bildet den Auftakt der vom Forum für Kultur und Umwelt veranstalteten Kultur- und Umweltwochen. Vortragsbeginn ist um 12 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Björn Engholm ist seit Jahren in der Kulturszene Schleswig-Holsteins, insbesondere in Lübeck, aktiv. Er engagierte sich unter anderem als Kulturkurator der Lübecker St.-Petri-Kirche. Das Gotteshaus wird für Konzerte mit neuer Musik, Literaturlesungen oder Ausstellungen genutzt. Für Björn Engholm ist Kulturpolitik keine schöngeistige Spielerei. Ihm geht es darum, das Bewusstsein der Menschen für die Künste gerade auch in Zeiten einer ökonomischen Vorherrschaft zu schärfen.

„Kultur im Krisenmodus“, 13. September, Kreismuseum, Domhof 12, Ratzeburg, 12 Uhr, freier Eintritt