Herzogtum Lauenburg – Entstehung einer Kulturlandschaft im hohen Mittelalter

Unter dem Titel „Das Herzogtum Lauenburg – Entstehung einer Kulturlandschaft im hohen Mittelalter“ wagt die Historikerin Dr. Claudia Tanck am Dienstag, 13. Oktober, im Elbschifffahrtsmuseum Lauenburg einen weiten Blick zurück. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Archäologische Funde zeigen, dass der Kreis Herzogtum Lauenburg schon in frühester Zeit bewohnt war. Doch die heutige Landschaft ist weitgehend das Resultat der Besiedlung und Landesentwicklung seit dem hohen Mittelalter. Der große Entwicklungsschub ist vor allem mit der Person Heinrichs des Löwen verbunden. In seiner Zeit entstanden die Grundzüge der heutigen Siedlungsstruktur und Kirchspielorganisation, die im 13. und 14. Jahrhundert durch weiteren Bevölkerungszuwachs, Städtegründungen und Rodungen im Sachsenwald erweitert wurde.

Veranstalter des Vortrages sind das Forum für Natur und Umwelt sowie der Heimatbund und Geschichtsverein, Bezirksgruppe Lauenburg/Elbe.

„Das Herzogtum Lauenburg – Entstehung einer Kulturlandschaft im hohen Mittelalter“, 13. Oktober, Elbschifffahrtsmuseum, Elbstraße 59, Lauenburg/Elbe, 19.30 Uhr, freier Eintritt