Südlich der A24
25. Juni 2018

Kinderchor trifft Cello

Einen Tag nach der offiziellen Eröffnung des KulturSommers am Kanal (KuSo) stürmen die Kinder die Bühne: Unter dem Motto „Alles Liebe“ singt der Chor in der Oberstadt – das sind Jungen und Mädchen der Klassenstufen 2 bis 4 – am Montag, 25. Juni, in der St. Petri-Kirche Geesthacht. Ihre Stimmen treffen auf das Cello von Sigrid Strehler. Konzertbeginn ist um 18 Uhr. Mit dieser Veranstaltung folgt Intendant Frank Düwel einmal mehr seiner Marschroute, möglichst viele Menschen aus der Region aktiv in den KulturSommer am Kanal einzubinden und dafür neue Formate zu entwickeln – wie beispielsweise beim erfolgreichen Kanu-Wander-Theater. „Der KuSo […]
22. Juni 2018

„Poesie in Noten und Texten“

Der KulturSommer am Kanal kennt keine Pause. Am Sonnabend, 30. Juni, geht das Festival mit einem Abend der „Poesie in Noten und Texten“ in der Tabakfabrik (Lauenburg) weiter. Dafür verantwortlich ist unter anderem das Gitarrenensemble „nota bene“, das musikalische Werke aus allen Epochen spielt. Los geht es um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zu einem stimmungsvollen Abend trägt zudem Erika Deiters bei, die aus ausgewählten Texten liest. Die Soloparts der musikalischen Darbietungen von „nota bene“ übernehmen Anne Raap (Oboe) und Stefanie Klatt (Gitarre). Die Leitung des Gitarrenensembles hat Heike Krugmann. Die Formation hat sich bereits vier Mal für den […]
21. Juni 2018

Wiederhören mit Beethoven & Co.

„Perlende Saitenklänge“ versprechen Ana Turkalj (Violoncello) und Simon Nadasi (Flügel) für ihren Auftritt am Montag, 2. Juli, im Augustinum Aumühle. Das Duo spielt Werke von Boccherini, Dvorák, van Beethoven und weiteren berühmten Komponisten. Konzertbeginn ist um 19 Uhr. Simon Nadasi ist Kirchenmusiker in Zürich, Leiter verschiedener internationaler Konzertreihen und tritt als international konzertierender Organist und Pianist auf. Daneben ist er als Orgel- und Klavierlehrer in München und Zürich tätig. Zusammen mit der international erfahrenen Violoncellistin Ana Turkalj will Simon Nadasi die Schönheit und Vollkommenheit der jeweiligen Kompositionen möglichst authentisch wiedergeben.
21. Juni 2018

Flötentrio sagt musikalisch „Tschüss“

Melodien aus drei Jahrhunderten spielen am Sonnabend, 23. Juni, die Flötenschülerinnen Antonia Seifert, Lea Kasch und Selin Dogan im Dietrich-Bonhoeffer-Haus (Lauenburg). Das Sommerkonzert bedeutet für das Nachwuchstrio den Abschied von der Kreismusikschule und damit auch von Lehrerin Christiane Carstensen. Konzertbeginn ist um 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Mit sieben Jahren begann Antonia Seifert Querflöte zu spielen. Seitdem gehört die Auseinandersetzung mit diesem Instrument zu ihrem Leben. „Manchmal war mir die Flöte wichtiger als die Schule“, verrät sie schmunzelnd. Im Rahmen ihres Unterrichts an der Kreismusikschule hat sie im Laufe der Jahre an unzähligen Aktivitäten teilgenommen: Sie war regelmäßig bei […]
21. Juni 2018

Bozó singt Jürgens

Zu einer Hommage an Udo Jürgens lädt am Sonnabend, 23. Juni, der Sänger und Pianist Mathias Bozó ins Amtsrichterhaus (Schwarzenbek) ein. Fans des berühmten Sängers dürfen sich auf berühmte Chansons wie „Ich war noch niemals in New York“ oder „Griechischer Wein“ freuen. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Mathias Bozó interpretiert die Lieder des 2014 verstorbenen Sängers ganz nahe am Original. Gleichzeitig gibt er ihnen eine eigene, erfrischende Note. Seit seinem elften Lebensjahr begeistert sich der im Großraum Heidelberg geborene Musiker für die Musik Udo Jürgens. Mit mehr als 100 Millionen verkauften Tonträgern war Udo Jürgens einer der kommerziell erfolgreichsten […]
21. Juni 2018

„Die 68er und Bismarck“

Unter dem Titel „Die 68er und Bismarck“ lädt die Otto-von-Bismarck-Stiftung (Friedrichsruh) am Donnerstag, 28. Juni, zu einem Vortrag ein. Referent ist Dr. Hans-Werner Johannsen. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. „Wir sind nicht auf dieser Welt, um glücklich zu sein und zu genießen, sondern um unsre Schuldigkeit zu thun“, schrieb Otto von Bismarck am 26. Juni 1851 an seine Gattin Johanna. Ein Satz, der offenbart: Für Studentenführer wie Rudi Dutschke und Daniel Cohn-Bendit konnte der Reichskanzler des 19. Jahrhunderts rund 25 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Holocaust kein Vorbild sein. Sie wollten mit der […]
20. Juni 2018

Mit der Kraft des Wassers

Einen Rundgang durch das alte E-Werk bietet am Sonntag, 24. Juni, die Tourist-Information Lauenburg/Elbe an. Die anderthalbstündige Führung beginnt um 14.30 Uhr. Anmeldungen werden bis Freitag, 22. Juni, um 18 Uhr unter Tel. 04153-5909220 oder per E-Mail unter touristik@lauenburg.de entgegengenommen. Tickets gibt es zudem online unter www.lauenburg-tourismus.de. Die Stadt Lauenburg entschloss sich relativ spät, in ein eigenes Elektrizitätswerk zu investieren. Am 23. Dezember 1920 wurde das Werk an der Palmmühle, An der Palmschleuse 4, erstmals in Betrieb genommen. Zuvor musste jedoch das Recht zur Ausnutzung des überschüssigen Wassers aus dem Elbe-Lübeck Kanal erkauft werden. Die ganze Geschichte des alten E-Werks […]
19. Juni 2018

Die Dynamitfabrik des Alfred Nobel

Zu einem historischen Spaziergang „Auf den Spuren Alfred Nobels“ lädt am Sonntag, 24. Juni, ab 11 Uhr der Förderkreis Industriemuseum Geesthacht im Rahmen des KulturSommers am Kanal ein. Zentrales Thema ist die Entstehung der „ersten Dynamitfabrik der Welt“. Treffpunkt ist das Hotel Elbmatrose an der Elbuferstraße 72. Anmeldungen werden unter Tel. 04152-8877840 entgegengenommen. Der Spaziergang führt über das Gelände der ehemaligen Dynamitfabrik, geründet 1865 von Alfred Nobel. Schwedische Geschäftsleute, die in Hamburg aktiv waren, hatten die Kontakte zu dem schwedischen Erfinder und Industriellen geknüpft. Um Nitroglycerin herzustellen, erwarb er zunächst ein 42 Hektar großes Gelände und wenig später auch die […]
18. Juni 2018

„Winslow Boy“

Vorhang auf für das Bahnhofskino der Otto-von-Bismarck-Stiftung (Friedrichsruh): Die Einrichtung zeigt am Mittwoch, 20. Juni, den britisch-amerikanischen Film „Winslow Boy“. Aufführungsbeginn ist um 19.30 Uhr. Beim 1999 gedrehten „Winslow Boy“ handelt es sich um eine Verfilmung des Bühnenstücks von Terence Rattigan. In dessen Zentrum steht der 13-jährige Ronnie Winslow, der 1912 wegen angeblichen Diebstahls von der Royal Naval Academy verwiesen wird. Ronnies Vater strengt daraufhin einen Prozess gegen die britische Regierung an, um diesen Vorwurf zu entkräften. In den Hauptrollen zu sehen sind unter anderem Nigel Hawthorne, Rebecca Pidgeon und Jeremy Northam. Der Eintritt ist frei. Die Otto-von-Bismarck-Stiftung hat ihren […]
13. Juni 2018

Live-Rock mit „Suprastone“

KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontakt