Blauer Montag – es geht los!

Mit dem „Blauen Montag“ endet am 6. Juli der KulturSommer am Kanal. Zum Abschluss präsentiert Intendant Frank Düwel ein „Best of 2020“. Das Publikum darf sich auf einen gewohnt kurzweiligen Abend mit jeder Menge Musik freuen. So weit, so vertraut.

2020 ist der „Blaue Montag“ aber weit mehr als eine fröhliche Abschlussveranstaltung. Er ist vielmehr der Endpunkt einer langen Ereigniskette, in der die Improvisation die Hauptrolle spielte und bis zum 6. Juli spielt. Wie lassen sich Events in Zeiten von Covid-19 verantwortungsvoll und rechtssicher durchführen? Über diese Frage zerbrechen sich die Stiftung Herzogtum Lauenburg – namentlich KulturSommer-Intendant Frank Düwel und Managerin Farina Klose – seit Wochen den Kopf. Denn: Mit sich ändernden Hygienebestimmungen ändern sich auch jedes Mal die Veranstaltungsbedingungen.

Womit wir wieder beim „Blauen Montag“ sind. Die beliebte Abschlussfeier sollte zunächst abgesagt werden. Schließlich waren Veranstaltungen mit Publikum wochenlang untersagt. Diese Zeit ist mittlerweile vorbei. Stattdessen steigt die Zahl derer, die sich für ein Event versammeln dürfen. Zunächst waren es 50, mittlerweile sind es 150 Personen. Diese Anzahl wird Stand 29. Juni am 6. Juli im Stadthauptmannshof einen Sitzplatz finden. Mit gebührendem Abstand versteht sich. Musiker und Künstler spielen und agieren auf einer Bühne.

Anmeldungen zum „Blauen Montag“ werden unter info@stiftung-herzogtum.de entgegengenommen. Im Gegenzug verschickt die Stiftung Herzogtum Lauenburg Anmeldeformulare. Diese Anmeldeformulare gelten als Eintrittskarte und sind ausgefüllt mitzubringen. Die Maßnahme dient der Nachvollziehung möglicher Infektionsketten.

Blauer Montag, 6. Juli, Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, Mölln, 20 Uhr