27. März 2020

Kostenlos zur „Onleihe“

Mit einem kostenfreien Zugang zur Online-Ausleihe haben die Stadtbüchereien Geesthacht und Schwarzenbek auf die Corona-Krise reagiert. Der Gratis-Service gilt bis zum 30. Mai. Anmeldungen sind unter https://sb-geesch.lmscloud.net/ möglich. „Da wir unsere Leserinnen und Leser leider in dieser außergewöhnlichen Zeit nicht mit unseren physischen Medien versorgen können, wollen wir mit unserem Online-Angebot bestmöglich für sie da sein“, heißt es in einer Pressemitteilung der beiden Stadtbüchereien. Das Angebot richtet sich an alle Interessierten. Die „Onleihe“ der Stadtbüchereien Geesthacht und Schwarzenbek ermöglicht die digitale Ausleihe von Büchern (eBooks), Hörbüchern (eAudio) aktuellen Zeitungen & Zeitschriften (ePaper) und Videos (eVideo). Auch eLearning-Kurse aus vielfältigen Bereichen sind […]
26. März 2020

Soforthilfe & finanzielle Erleichterungen jetzt beantragen

Die Nachricht dürfte in den vergangenen Tagen auch der oder die Letzte mitbekommen haben. Die Bundesregierung und die Landesregierungen setzen alles daran Firmenpleiten und private Insolvenzen zu verhindern. Auch den Kreativen und den Künstlern soll geholfen werden. Kulturportal-Herzogtum.de hat sich einen Überblick die Programme und Maßnahmen verschafft. Was für Förderprogramme gibt es? Die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte Corona-Soforthilfe für Soloselbständige und kleine Unternehmen in Höhe von insgesamt bis zu 50 Milliarden Euro. Kinos, Musikclubs oder Künstlerateliers können über diesen Fördertopf eine Finanzspritze für ihre laufenden Betriebskosten beantragen. Betriebe mit bis zu fünf Mitarbeitern erhalten 9.000 Euro, Unternehmen […]
25. März 2020

„Schülerinnen@homeart“

Verlängerte Osterferien – wie cool ist das denn? Oder auch nicht. Schülerinnen und Schüler durchleben gerade aufgewühlte Tage. Ihr Leben – ihre Welt – ist durch das Virus auf den Kopf gestellt. Unterrichtsausfall und Kontaktsperre schaffen nicht nur neue Herausforderungen, sie legen auch Emotionen frei. Die Krise erzwingt kurzfristige Veränderungen. Das alles muss keineswegs negativ sein, sondern kann durchaus zum Ausgangspunkt kreativer Prozesse werden.   Die Kreisfachberaterinnen und Kreisfachberater für Kulturelle Bildung an den Schulen in Schleswig-Holstein haben deshalb ein bisher einmaliges Projekt entwickelt, das allen Schülerinnen und Schülern im Land die Möglichkeit bietet, sich künstlerisch mit dem Corona-Virus und […]
24. März 2020

kTS bietet „Soli-Tickets“ an

Die Corona-Pandemie legt zunehmend das öffentliche Leben lahm. Von den Empfehlungen von Bundes- und Landesregierung, sich überwiegend zuhause aufzuhalten und im Übrigen einen Abstand von zwei Metern zu halten, um weitere Ansteckungen einzugrenzen, ist auch das kleine Theater Schillertheater (kTS) in Geesthacht betroffen. „Ein Theater- oder Kinobesuch ist leider das Gegenteil dessen, was zur Eindämmung von Corona erforderlich ist“, so Geschäftsführerin Meike Peemöller. Das hat für den Betrieb des Theaters wie für alle Kultureinrichtungen – vom Konzerthaus bis zu Diskotheken und Kinos harte Konsequenzen sowohl für Kulturschaffende als auch die Beschäftigten an den Veranstaltungsorten. Um der durch das Virus ausgelösten […]
22. März 2020

„Es gibt noch Geschichten zu entdecken“

Wie alle anderen Museen im Kreis Herzogtum Lauenburg bleibt auch das Grenzhus in diesen Tagen geschlossen. Vorerst bis zum 19. April. Mitarbeiter, die ihre Arbeiten von zu Hause aus erledigen können, hat Leiter Andreas Wagner ins Homeoffice geschickt. Ungeachtet dessen steht – Corona hin oder her – eine Ausstellung zum Barber-Ljaschtschenko-Abkommen auf der Agenda. Dieser Vertrag führte dazu, dass im November 1945 Ziethen, Mechow, Bäk und Römnitz den britischen Besatzern und später dem Kreis Herzogtum Lauenburg zufielen. Im Tausch erhielten die Sowjets die lauenburgischen Gemeinden Dechow, Groß und Klein Thurow sowie Lassahn. Dieser Handel ging von den Briten aus, die […]
22. März 2020

Grenzhus Schlagsdorf sucht Zeitzeugen

Es ist der erste Exodus, der da im 16. November 1945 von statten geht. Herden von Rindern, Schafen und Pferden drängen sich auf der Straße. Landwirtschaftliches Gerät wird abtransportiert. Hier und da ist das laute Donnern eines Panzers zu vernehmen. Hab und Gut von Bauern, die östlich des Schaalsees zu Hause sind, verschwinden an diesem Tag Richtung Westen. Seit dem 14. November wissen die Menschen aus Lassahn, dass ihre Heimat ab dem 28. November zur sowjetischen Einflusszone gehört, die Dechower und Thurower erfahren es am Tag darauf. Im Gegenzug gehen Römnitz, Bäk, Mechow und Ziethen an die Briten. General Colin […]
22. März 2020

Erinnerungen an die verschwundene Heimat

Das Grenzhus Schlagsdorf arbeitet derzeit an einer Ausstellung zum Barber-Ljaschtschenko-Abkommen – einem Gebietstausch zwischen den Besatzungsmächten Großbritannien und der Sowjetunion im November 1945 – rund ein halbes Jahr nach dem Zweiten Weltkrieg. Dieser Tausch fand direkt vor unserer Haustür statt. Er betraf Dörfer im Lauenburgischen und Mecklenburgischen. Mit Jochen Friedrich hat das Grenzhus einen Zeitzeugen aus Hakendorf ausfindig machen können. Leiter Andreas Wagner sprach mit ihm über seine Erinnerungen. Hier lesen Sie seinen Bericht. Jochen Friedrich ist 1931 in Schlesien geboren. Die Familie betreibt in Metkau (heute Mietków) bei Breslau eine kleine Landwirtschaft. Sie flüchtet Ende des Krieges mit vier […]
19. März 2020

Künstler mit Zauberkraft

Die neue Ausgabe von „Unser Herzogtum“ ist raus. Das von „Klar & Deutlich Media“ herausgegebene Magazin enthält wieder jede Menge spannende Storys aus der Region, darunter eine Fortsetzungsgeschichte über Karlheinz Goedtke, die Klaus Schlie, Präsident der Stiftung Herzogtum Lauenburg und Vorsitzender des Freundeskreis Karlheinz Goedtke verfasst hat. Den ersten Teil veröffentlicht Kulturportal-Herzogtum.de mit freundlicher Genehmigung von „Klar & Deutlich Media“. Zur gesamten Ausgabe geht es hier. Karlheinz Goedtke Bildhauer und Grafiker aus Mölln – Teil I  „Als 1955 Schüler meiner zehnten Klasse für eine Gemeinschaftsarbeit Motive aus der Kunstlandschaft Schleswig-Holsteins suchten, da wählten sie für das Herzogtum Lauenburg neben dem Ratzeburger Dom den Eulenspiegel auf […]
18. März 2020

„Programm wird sich ändern“

Überall im Land ist das kulturelle Leben zum Erliegen gekommen. Es kann nicht mehr geprobt, geschweige denn aufgetreten werden. Wie lange werden diese Einschränkungen bleiben? Was für Folgen hat das für den KulturSommer am Kanal? Diese Fragen treiben Intendant Frank Düwel und Managerin Farina Klose in diesen Tagen um. In einem offenen Brief haben Sie sich nun an Künstler, Kulturträger, Helfer und Publikum gewandt. Hier das Schreiben im Wortlaut: „Liebe Freunde, Kulturschaffende, liebe Gäste des KulturSommers am Kanal, auch wir haben in den letzten Wochen die Entwicklungen der Covid-19-Pandemie verfolgt. Wie wahrscheinlich viele von Ihnen sind wir mit einer Situation […]
17. März 2020

Gastspiel der „Lübecker Sommeroperette“ entfällt

Die für Sonnabend, 21. März, geplante musikalische Hommage an Richard Tauber und Robert Stolz im Augustinum Mölln entfällt. Die Einrichtung hat wegen des Corona-Virus erst einmal alle Veranstaltungen bis zum 21. April abgesagt. „Lübecker Sommeroperette“ hatte in Mölln ihr Programm „Du bist die Welt für mich“ mit legendären Liedern der beiden Musiker vorstellen wollen. – Richard Tauber war der berühmteste Tenor seiner Zeit, ein Liebling der Frauen, ein Idol der Massen – ohne ihn sind Berlin und der Zeitgeist der Goldenen Zwanziger nicht denkbar. Tauber war in der Zeit der Weimarer Republik ein Liebling der Massen. Doch das Schicksal meinte […]
17. März 2020

LKV sagt März-Termine ab

Der Lauenburgische Kunstverein (LKV) hat seine für den Rest des Monats März geplanten Termine abgesagt. Sowohl die für den 20. März vorgesehene offizielle Vorstellung des Jubiläumskataloges als auch die für den 24. März angedachte Jahreshauptversammlung müssen verschoben werden. Darüber hinaus entfällt die Hamburg-Exkursion. Der LKV hatte in der Hansestadt am 29. März das Museum Altona und das Heine-Haus besuchen wollen.
17. März 2020

Auftritt von „LLillyO´nthemallows“ abgesagt

Mit Folk, Country und einer Prise Blues hätten „LLillyO´nthemallows“ am Freitag, 27. März, das Dorfgemeinschaftshaus Bäk Station sollen. Daraus wird nun nichts. Wegen der Ausbreitung des Corona-Virus hat die Gemeinde das Konzert im Rahmen der Kultur auf Dorf-Tour abgesagt. „LLillyO´nthemallows“ sind Lutz Radecke, Meike Siebert und Olaf Czichotzki. Die drei Musiker haben viele Jahre zusammen im ehemaligen Folkchor „Tandaradei“ gesungen und sich nun für etwas Neues zusammengeschlossen. Die Gruppe begeistert mit exzellentem Gitarrenspiel sowie klarem Satz- und Sologesang. Zum Einsatz kommen außerdem Akkordeon und Mandoline. Die Musik von „LLillyO´nthemallows“ ist ein Wechselspiel zwischen melodischen Balladen und dynamisch-fetzigen Songs. Die Gemeinde […]
16. März 2020

Die Kreativität bleibt

Im Internet kursieren die Videos von den Menschen in Italien. Sie stehen auf den Balkonen – und singen. Um sich Mut zu machen. Um für einen Moment die bedrückende Realität in Zeiten von Corvid-19 zu vergessen. Kultur trotz(t) Corona – das ist für mich die Botschaft, die dahintersteht. Kulturportal-Herzogtum.de möchte sich daran ein Beispiel nehmen und weiterhin über die Kultur im Kreis berichten. Schließlich hören die Musiker, Schauspieler, Filmemacher und Künstler – Virus hin oder her – nicht auf, kreativ zu sein. Fragen kann man ja zum Glück auch übers Telefon stellen und die Antworten – der Digitalisierung sei Dank […]
16. März 2020

„Schreiben ist meine Impulskontrolle“

Seit etwa anderthalb Jahren leitet HannaH Rau die Literaturwerkstatt der Stiftung Herzogtum Lauenburg. Im Stadthauptmannshof widmet sich die Begründerin der Lübecker Wortwerft alle vier Wochen den Schreibtalenten aus der Region. Bei den Jugendlichen punktet sie mit einer Fülle von Ideen und Anregungen und – natürlich – mit Fachkompetenz. Dabei bewegt sie sich stets auf Augenhöhe mit den Teilnehmern. Rau selbst verfasst Lyrik und Prosatexte. Kulturportal-Herzogtum.de sprach mit ihr über Schreibprozesse, die Bedeutung des Lesens und Coaching. Kulturportal-Herzogtum.de: Frau Rau, wie wichtig ist es, zu lesen, wenn man schreiben will? HannaH Rau: Wenn man schreiben möchte, ist es schon gut, auch […]
16. März 2020

Das Alloliton ist ein Tier aus dem Herzen Afrikas

Thies ist fertig mit seinem Text. Wohin mit sich jetzt? Sein Blick wandert zur Decke. Dort oben ist er fix. Die anderen brüten noch über ihrem Papier. Die Kulturremise ist in diesem Moment Ort der stillen Konzentration. Ohne sie keine Ode an die Worte, die Hannah Rau – die die von der Stiftung Herzogtum Lauenburg ins Leben gerufene Literaturwerkstatt leitet – hier regelmäßig anstimmen lässt. Anabel, Magdalena und Meike schreiben an einem Akrostichon. „Kennst du nicht, ne?“ fragt Hannah den Redakteur. Nöö. Keine Ahnung. Nie gehört. Klingt sperrig, ist aber ziemlich simpel. Es ist ein Gedicht oder Text, bei dem […]
13. März 2020

Otto-von-Bismarck-Stiftung geschlossen

Die Otto-von-Bismarck-Stiftung schließt vor dem Hintergrund der anhaltenden Verbreitung des Coronavirus ab sofort ihre Dauerausstellung „Otto von Bismarck und seine Zeit“ im Historischen Bahnhof sowie das Bismarck-Museum Friedrichsruh. Außerdem sind alle Veranstaltungen abgesagt. Dies gilt für die öffentlichen Führungen ebenso wie für die geplanten Vorträge, die zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden sollen. Die Schließung der beiden Häuser wird voraussichtlich bis zum 30. April andauern. Die Stiftung wird sich in den kommenden Wochen auf ihre wissenschaftliche Arbeit konzentrieren und ist weiterhin telefonisch oder per E-Mail zu erreichen. Außerdem freut sie sich über Besucherinnen und Besucher auf ihrer Website www.bismarck-stiftung.de oder […]
13. März 2020

Geschichte eines „lauenburgischen Hergottes“

Über den „lauenburgischen Hergott“ Friedrich Wilhelm Compe spricht am Donnerstag, 19. März, Kreisarchivarin Dr. Anke Mührenberg im Amtsrichterhaus Schwarzenbek. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Compestraße, Compeschule, Compehaus, Compedenkmal – diese Begriffe kennt eigentlich jeder in Schwarzenbek. Doch wer war dieser Friedrich Wilhelm Compe (1751-1827) und was hat er alles für Schwarzenbek getan? Diesen Fragen wird Kreisarchivarin Dr. Anke Mührenberg in ihrem Vortrag nachgehen und dabei versuchen, die verschiedenen Lebensabschnitte und -facetten von Friedrich Wilhelm Compe zu beleuchten. So viel vorweg: Sein Wirken beschränkte sich nicht nur auf Schwarzenbek. Spuren hinterließ er im gesamten Herzogtum Lauenburg. Veranstalter […]
12. März 2020

„Kaffeehausmusik“ im Amtsrichterhaus Schwarzenbek

Auf einen kurzweiligen Nachmittag mit „Kaffeehausmusik“ dürfen sich am Sonntag, 15. März, die Besucher des Amtsrichterhauses Schwarzenbek freuen. Ab 15 Uhr schlagen dort die Schüler von Konzertpianistin Ursula Hummel am Flügel klassische und zeitgenössische Töne an. Außerdem zeigt eine junge Frau, die beim Louisenhof beschäftigt ist, ihr Können. Der Eintritt ist frei. Wie es sich für ein „Kaffeehaus“ gehört, gibt es im Amtsrichterhaus an diesem Nachmittag Torten, Kaffeespezialitäten und die Gelegenheit zum Plausch. Außerdem haben die Besucherinnen und Besucher nach dem Musikgenuss Gelegenheit, die Ausstellung „Medienwechsel – Real & Digital“ mit Bildern von Roger Hassler anzusehen. Kaffeehausmusik, 15. März, Amtsrichterhaus […]
12. März 2020

Kurz notiert – unterwegs im Südkreis

Abgesagt: Wegen des Corona-Virus entfallen im Augustinum Aumühle und allen anderen Häusern der Augustinum Gruppe bis zum 19. April sämtliche Veranstaltungen. Ticketrückgabe: Wegen des Corona-Virus bietet die Priesterkate (Büchen) die Rückgabe von Tickets für Veranstaltungen des laufenden Jahres an. Lesung: Erfolgsautorin Meike Winnemuth (Foto: Felix Amsel) liest am Freitag, 24. April, in der Stadtbücherei Schwarzenbek aus ihrem Buch „Bin im Garten – Ein Jahr wachsen und wachsen lassen“.  Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Karten gibt es in der Stadtbücherei Schwarzenbek, Ritter-Wulf-Platz 1, erreichbar unter Tel. 04151-881104. Rock-Konzert: Mit „Jessen und Melzer“ sind am Sonntag, 29. März, zwei klassische Rockgitarristen […]
11. März 2020

Kurz notiert – unterwegs im Nordkreis

Abgesagt I: Wegen des Corona-Virus entfallen im Augustinum Mölln und allen anderen Häusern der Augustinum Gruppe bis zum 19. April sämtliche Veranstaltungen. Abgesagt II: Auch der am 13. März geplante Auftritt von Peter Wensierski im Grenzhus Schlagsdorf entfällt. Der Berliner Autor hatte vom Schicksal der Heimkinder Westdeutschlands in den 70er Jahren berichten wollen. Wensierski hat zig Erlebnisberichte gesammelt und in den Heimen recherchiert. Verschoben: Der vom Kulturknotenpunkt Mölln für Montag, 23. März, im Stadthauptmannshof angekündigte Social Media-Vortrag für Kulturschaffende wird auf den Folgemonat verschoben. Referentin Imke Schröder kommt nun am Mittwoch, 22. April, nach Mölln. Schröder ist Online-Ansprechpartnerin beim deutschen […]