Kurz notiert – unterwegs im Nordkreis

Tierkarneval: Obwohl der Lockdown in diesen Tagen und Wochen Massenaufläufe und damit auch größere Feierlichkeiten untersagt, präsentiert Kulturzeit aus Ratzeburg am Sonntag, 14. Februar, zum Fasching eine heitere Sendung. Im Mittelpunkt steht dabei die Karnevalssitzung der Tiere mit der Musik von Camille Saint Saens. Die Übertragung beginnt um 17 Uhr. Die Sendung wird am Dienstag, 16. Februar, um 9 Uhr wiederholt. Zu empfangen ist Kulturzeit auf der UKW-Frequenz 98,8 MHz (106,5 Kabel), über DAB+ und als Direktsendung im Internet unter www.okluebeck.de.

Abschied: Ulrike Borghardt-Sohns gibt ihr Amt als Kirchenmusikerin in der Gemeinde St. Georg (Ratzeburg) Ende Februar ab. Zum Abschied können sich Musikfreunde den Podcast „Mein Lieblingsstück“ auf der Internetseite des Kirchenkreises anhören, in dem sie Musik von Carl Philipp Emanuel Bach vorstellt. Zum Podcast geht es hier.

Absage: Zwei Schritte vor und einen Schritt zurück heißt es für den Folkclub Mölln. Nachdem der Verein in der vergangenen Woche der Öffentlichkeit sein Jahresprogramm vorgestellt hat, muss er nun zwei Konzerttermine wieder einkassieren. Wegen der Pandemie entfallen am Sonntag, 7. März, der Auftritt von „Suden Aika“ im Stadthauptmannshof, sowie am Freitag, 9. April, der Auftritt von „Saltfishforty“ im Robert-Koch-Park. Der Folkclub hofft, die Bands zu einem späteren Zeitpunkt nach Mölln locken zu können.

Bildband: „Überleben – Übers leben. Blumen und Applaus“ heißt der aktuelle Bildband des Fotografen und Autoren Sven Zimmermann. Der Kieler hat 65 Menschen aus dem hohen Norden in Zeiten der Pandemie porträtiert. Vertreten sind unter anderem Björn Engholm, der Abenteurer Arved Fuchs, die Mustiner Künstlerin Sabine Egelhaaf und der Ratzeburger Galerist Augustin Noffke.