Die Magie des Folks erspüren

Für Lorenz Stellmacher ist der Folk magisch. Wer die Magie, die er selbst immer wieder mit Nyckelharpa und Co. zum Vorschein bringt, einmal live erspüren möchte, hat im Dezember gleich vier Mal die Gelegenheit dazu.

Am Donnerstag, 6. Dezember, lädt er im Rahmen der Kultur auf-Dorftour zu einem Solokonzert ins Sprittenhus Wangelau, Dorfstraße 10a, zur Adventsmusik ein. Lorenz Stellmacher präsentiert alte und neue Instrumentalmusik. Darüber hinaus singt er diverse Lieder. Die Kompositionen reichen von Bach bis Einaudi. Selbstverständlich gibt es auch schwedische Folkmusik zu hören. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Veranstalter sind die Gemeinde Wangelau und die Stiftung Herzogtum Lauenburg.

Am Freitag, 7. Dezember, spielt Lorenz Stellmacher auf der Adventsfeier der Landfrauen Sandesneben. Mit ihm zusammen auf der Bühne stehen Jörg Rüdiger Geschke (Gitarre u Gesang) und Uwe Thomsen (Geige und Gesang). Die Musiker bilden das Trio Saitenbalg. Konzertbeginn ist um 15 Uhr.

Ein weiteres Gastspiel steht in der Gemeinde Hohenhorn – ein Dorf, das in der Nähe Geesthachts liegt – an. Am Sonnabend, 8. Dezember, spielt er dort mit Saitenbalg und Freunden. Das Publikum darf sich auf internationale und deutsche Lieder sowie adventliche Melodien freuen. Mit von der Partie ist bei diesem Konzert Liedermacher Klaus Irmscher (Gitarre und Gesang).

Richtig weihnachtlich wird es am Sonnabend, 15. Dezember, auf der Domäne Fredeburg. Dort bittet Lorenz Stellmacher mit Saitenbalg zur 12. Auflage des „Weihnachts-Sing along“. Das Publikum bekommt dafür ein Textheft an die Hand und darf aus einer Vielzahl deutscher und internationaler Weihnachtslieder auswählen.

Darüber hinaus probt Lorenz Stellmacher regelmäßig jeden dritten Dienstag im Monat – außer in den Schulferien – mit der Möllner Folkband in der Internationalen Begegnungsstätte in Mölln. Los geht es immer um 20 Uhr. Zuhörer und neue Musiker sind jederzeit willkommen. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 04508-1434.

Die Möllner Folkband spielt internationalen Folk unter anderem aus Schweden, Russland und Irland. Zu ihren Instrumenten gehören Akkordeons, Geigen, Flöten, Gitarren und Bass.

Für 2019 plant Lorenz Stellmacher zwei Auftritte im Rahmen des KulturSommers am Kanal. Einer davon soll zusammen mit dem Schweden-Experten Günter Klose sowie dem Liedermacher Klaus Irmscher von statten gehen. Dabei sollen schwedische Melodien mit Nyckelharpas, Geige und Akkordeon erklingen.

Außerdem bereitet er sich auf ein Solokonzert mit schwedischen Stücken vor. Schwerpunkt wird die New Classic sein.

Weitere Infos zu Lorenz Steinmacher und seinen Instrumenten:

http://kulturportal-herzogtum.de/2018/11/05/in-der-musik-kann-ich-mich-ausleben/

http://kulturportal-herzogtum.de/2018/11/05/unter-lauten/

 

 

Print Friendly, PDF & Email