21. Februar 2019

Kurz notiert – unterwegs im Nordkreis

Vortrag: Jörg-Rüdiger Geschke spricht am 26. Februar im Rathaus Ratzeburg über die Folk-Musik von Woody Guthrie und Pete Seeger. „Der andere Sound der 60er“ lautet der Titel seines Vortrags. Los geht es um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Mit dem Vortrag setzt die  Volkshochschule die Reihe ihrer „Dienstags-Vorträge“ fort. Ehrung: Der Ratzeburger Peter Perner wird am Sonntag, 3. März, in der St. Petri-Kirche (Ratzeburg) mit dem Ansgarkreuz ausgezeichnet. Die Ehrung nimmt Pröpstin Frauke Eiben ab 14 Uhr im Rahmen eines Gottesdienstes vor. Verdienst gemacht hat sich der 70-Jährige mit seinem Engagement gegen Rechtsextremismus, seiner Arbeit in der Ökumenestiftung und […]
21. Februar 2019

Kurz notiert – unterwegs im Südkreis

Mal-Werk: Unter dem Titel „Farbwelten“ zeigt das Augustinum Aumühle vom 25. Februar bis zum 7. April eine Ausstellung mit Werken von Claudia Koopmann und Damaris Dorawa. Die beiden Künstlerinnen haben sich auf gegensätzliche Stile verlegt, was der Schau eine besondere Note gibt. Mal-Kurs: Einen Einführungskurs für abstrakte Malerei bietet die Volkshochschule Geesthacht (VHS) am Mittwoch, 6. März, in der Zeit von 10 bis 18 Uhr an. Anmeldungen nimmt die VHS montags bis freitags von 9 bis 9.30 Uhr sowie montags bis donnerstags von 15 bis 18 Uhr, erreichbar unter Tel. 04152-4622 entgegen. Wer will, kann sich aber auch via Internet […]
21. Februar 2019

Zurück in die wilden 60er

Yeah! Yeah! Yeah! Für Fans der Fab Four dürfte das eine tolle Nachricht sein: Am Donnerstag, 28. Februar, gastiert mit „Because“ eine Beatles-Coverband in der Büchener Priesterkate. Im Gepäck hat die Truppe jede Menge Hits der gebürtigen Liverpooler, die am 17. August 1960 ihre Hamburger Karriere im Musikclub „Indra“ starteten. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. „Because“ präsentieren einen Querschnitt aus den kreativen Schaffensperioden der Band und lassen so die wilden 60er Jahre aufleben. Die Besucher dürfen sich auf unvergessliches Erlebnis freuen – mit Songs, die eine ganze Generation begeistert haben. „Back to the roaring Sixties!“ lautet das Motto, wenn […]
20. Februar 2019

Schreien, schubsen, tanzen

20. Februar 2019

„Als wir die Zukunft waren“

Eine Innenansicht über die erste DDR-Nachkriegsgeneration liefert der Dokumentarfilm „Als wir die Zukunft waren“, der am Donnerstag, 21. Februar, im Grenzhus Schlagsdorf zu sehen ist. Die Vorführung beginnt um 19 Uhr. Die Regisseurin Gabriele Denecke und die sechs Regisseure Lars Barthel, Peter Kahane, Thomas Knauf, Ralf Marschalleck, Hannes Schönemann und Andreas Voigt erzählen aus ihrer Kindheit und Jugend in der DDR der 1950er und 1960er Jahre. Es sind sieben Geschichten aus einem verschwundenen Land. Die Zeitzeugen bearbeiten Vergangenes. Sie widmen sich ihrem kindlichen Alltag, berichten von ersten Erfahrungen mit Ängsten und Verlust. Sie erzählen von Rebellion und von Anpassung, von […]
20. Februar 2019

Hinfläzen und zuhören!

20. Februar 2019

Bachs Concerto d-Moll für zwei Orgeln

Im Rahmen der „Paradieskonzerte“ ist am Sonnabend, 23. Februar, Professor Matthias Neumann im Ratzeburger Dom zu Gast. Zusammen mit dem Domorganisten Christian Skobowsky spielt er ab 18 Uhr Kompositionen von Jacob Praetorius, Johann Jacob Froberger und Benoît Mernier. Darüber hinaus erklingt im Wechsel – Neumann an der Paradiesorgel und Skobowsky an seinem Orgelpositiv – ein Variationswerk von Johann Christoph Bach. Das Konzert wird gekrönt mit Bachs Concerto d-Moll in einer Fassung für zwei Orgeln, in der beide Künstler gleichzeitig zu hören sein werden. Matthias Neumann unterrichtet Orgelspiel an den Hochschulen in Bayreuth und Hamburg. Zusammen mit Christian Skobowsky hat er […]
20. Februar 2019

„Tango á la Russe“

20. Februar 2019

„Das Judaskreuz“

Der Schriftsteller und Archivar Dr. William Boehart liest am Donnerstag, 21. Januar, in der Otto-von-Bismarck-Stiftung (Friedrichsruh) aus seinem historischen Krimi „Das Judaskreuz“. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen werden unter Tel. 04104- 977110 oder per Mail unter info@bismarck-stiftung.de entgegengenommen. Boeharts Roman spielt im Mölln des Jahres 1879. Auf dem Sockel eines halbfertigen Kriegerdenkmals auf dem Marktplatz wird ein Toter entdeckt. In seinem Rücken steckt ein Dolch, doch alles deutet darauf hin, dass er erwürgt wurde. Der Hamburger Kriminalinspektor Jakob Hundt steht vor einem Rätsel: Fiel der Kaufmann seiner jüdischen Herkunft zum Opfer? Hundt begibt sich […]
19. Februar 2019

Geldsegen für Rettung der Goldledertapete

Eine Tapete aus Leder? Hört sich komisch an, gibt es aber. Und dann ist sie auch noch golden, sehr alt und reparaturbedürftig. Zu finden ist sie im Aufgang der alten Holzkanzel in der St.-Willehad-Kirche Groß Grönau. „Diese Tapete ist einmalig; es ist die erste, die ich in einer Kirche sehe“, erzählt Eva Kümmel, Diplom-Restauratorin für Objekte aus Textilien und Leder. Die Lübeckerin ist seit Ende vorigen Jahres dabei, die Schäden aufzunehmen und erste Arbeiten – wie vorsichtiges Säubern, erste Retuschierungen und gelöste Ecken befestigen – zu erledigen. Durch Verschmutzungen und Einlagerung von Feuchtigkeit sind Risse und Ablösungen bzw. Fehlstellen entstanden. […]
19. Februar 2019

Christiane Opitz trifft Janine Eggert

Zum „artist talk“ – zum Künstlergespräch – lädt am Sonntag, 24. Februar, das Künstlerhaus Lauenburg ein. Kunstexpertin und Kuratorin Christiane Opitz spricht mit der Künstlerin Janine Eggert über deren Vorliebe für ornamentale Formen und sich wiederholende Strukturen und Muster. Anlass des Gesprächs ist Eggerts Ausstellung „Exhibition“, die am 24. Februar endet. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr. Eggert hat für ihre Kunst Industrieanlagen besucht und Funktionsabläufe studiert, war in Garzweiler 2, dem großen Braunkohle-Loch, hat Windkraftanlagen in Norddeutschland und Solarkraftanlagen in den USA besichtigt. In ihrer Arbeit spiegelt sich das Spannungsfeld zwischen reiner Funktionalität und der ästhetischen Bedeutung von Formen wider. Die […]
19. Februar 2019

Familiengeschichten aus der Region

Spannende Familiengeschichten aus der Region gibt es am Freitag, 22. Februar, im Möllner Stadthauptmannshof zu hören. Die ausgewählten Schriftzeugnisse stammen aus dem privaten Fundus und bewegen sich in der Zeit zwischen den 30er Jahren und der Nachkriegszeit. Die Veranstaltung beginnt um19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Texte sind so persönlich wie nachdenklich und unterhaltsam. Und sie spiegeln wider, was die Menschen jenseits des Weltgeschehens in ihrem Alltagsleben beschäftigt hat. Die Stiftung Herzogtum Lauenburg hatte dazu aufgerufen, Dachböden, Keller, Truhen und sonstige Verstecke nach Briefen, Tagebucheinträgen oder Notizen zu durchstöbern. Von den Einsendungen wurden fünf ausgewählt, die nun am 22. […]
19. Februar 2019

Live-Konzerte und Party im SmuX

18. Februar 2019

Politische Bildung in postfaktischen Zeiten

Eine faktenbasierte politische Bildung ist nach Überzeugung des Vereins Miteinander leben in „postfaktischen Zeiten“ unerlässlich, um die Dialogfähigkeit in unserer Gesellschaft zu erhalten. Vor diesem Hintergrund befasst sich am Freitag, 1. März, ab 9.30 Uhr das erste politische Bildungsseminar der Reihe „Demokratie leben“ in 2019 mit diesem Thema. Veranstaltungsort ist die Internationale Begegnungsstätte „Lohgerberei“ (Mölln). Die Teilnahme ist kostenlos. Der Politikwissenschaftler Dr. Udo Metzinger richtet den Blick auf Filterblasen, Echokammern und Hass im Netz, auf „Fake News“, auf „hybride Kriegsführung“ sowie auf unser aller Medienkompetenz, um auf dieser Basis die Verwundbarkeit der Demokratie zu skizzieren. „Wir leben zunehmend in einem […]
18. Februar 2019

„Ich sehe die Kulturbrise als persönliche Bereicherung“

Wer kurz hinter Ritzerau links abbiegt und das Forstgehöft 2 ansteuert, kommt nicht so ohne Weiteres auf die Idee, dass sich hinter dieser Adresse ein Veranstaltungsort verbirgt. Ein holpriger Feldweg führt von der Straße zu den Gebäuden. Dahinter beginnt der Wald. Eingeweihte aber wissen: Dies ist die Heimstätte des Heuboden-Theaters und des Wintersalons, mit denen Gwendolin Fähser die Kulturszene des Kreises seit einigen Jahren bereichert. Auch für 2019 hat sich die 75-Jährige einiges vorgenommen. So will sie im Rahmen des KulturSommers am Kanal einen Schwerpunkt für das Kinderprogramm setzen, zusammen mit Sohn und Schwiegertochter, die seit diesem Jahr zum Team […]
18. Februar 2019

Spiel mit Mythen, Feuer und Farbe

Tatort Wintersalon. Die „Kleine Kulturbrise“ wird zum musikalischen Spiel mit Feuer und Farben. Verursacherin ist Gwendolin Fähser. Sie hat für ihre Veranstaltungsreihe im März zwei außergewöhnliche Klangerlebnisse ins Programm geholt und obendrein dafür gesorgt, dass sich der Wintersalon zwischenzeitlich in eine Figurentheaterbühne verwandeln kann. Der Veranstaltungsreigen beginnt am Sonnabend, 9. März, mit dem Auftritt von „HoratSeimetzOeding“ (Foto). Das Jazz-Trio kreiert einen Stilmix, der sich durch besondere Klangfarben auszeichnet. Klassisches steckt da mit drin wie auch Musical-Melodien. Hinzu kommen Kompositionen aus dem Bereich der Popmusik und des Jazz. Hinter dem Namen der Formation stecken der Pianist Tino Horat, der Schlagzeuger Ole […]
18. Februar 2019

Mal Rückzugsort, mal Konzertsaal

Klein, gemütlich und mit Dachschrägen – das ist der Wintersalon, in dem Gwendolin Fähser zur „Kleinen Kulturbrise“ lädt. 40 Besucherinnen und Besucher finden in dem Raum Platz, der in den anderen Monaten eher als ein privater Rückzugsort dient. Umgeben von Bücherregalen und Schränken lässt sich hier auch sehr gut Tee trinken, mit Freunden plaudern, lesen und die Zeit vergessen. Oder man klappt den Laptop auf, um die nächsten Events zu planen. Für die Zeit der „Kleinen Kulturbrise“ ist das allerdings passé. Damit die Gäste sich setzen können, wird der Raum mit Stühlen bestückt. „Die schleppen wir vom Heuboden hier rüber“, […]
15. Februar 2019

„Otto von Bismarck und seine Zeit“

Unter dem Titel „Otto von Bismarck und seine Zeit“ lädt die Otto-von-Bismarck-Stiftung am Sonntag, 17. Februar, um 14 Uhr zu einer Führung durch ihre ständige Ausstellung ein. Treffpunkt ist der Eingang des Bismarck-Museums am Bahnhof 2 in Friedrichsruh. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos. Der Rundgang vermittelt einen anschaulichen Überblick über das Leben Otto von Bismarcks, sein politisches Wirken sowie sein Nachleben in der kollektiven Erinnerung der Deutschen. Der Eintritt ist frei. Otto von Bismarck ist einer der berühmtesten Staatsmänner der deutschen Geschichte und eine der prägenden Figuren des 19. Jahrhunderts. Kein Wunder, dass sich ganze Bücherregale mit Werken […]
15. Februar 2019

Wiederhören mit U2 & Bob Marley

Legendäre Songs der Rock- und Pop-Musik erklingen am kommenden Sonnabend, 16. Februar, im SmuX (Geesthacht). Ab 21 Uhr betritt dort die Büchener Coverband „Stingray“ die Bühne. Der Eintritt ist frei. Die siebenköpfige Formation spielt unter anderem  Balladen von den „Common Linnets“ und U2, aber auch Reggae-Lieder von Bob Marley. Tanzbare Stücke von den „Doobie Brothers“ und Pink sowie Rockiges von den „Black Crowes“ oder Lenny Kravitz gehören ebenfalls zu ihrem Programm. Dabei versehen „Stingray“ all diese Songs mit einer eigenen Note. Die Band setzt sich aus zwei Sängerinnen drei Gitarristen, einem Bassisten und einem Schlagzeuger zusammen. „Stingray“ sind die Lust […]
14. Februar 2019

„Die Insel Olchon im Baikalsee“

Einen Vortrag über die Insel Olchon im Baikalsee hält am Montag, 18. Februar, im Augustinum Aumühle, Prof. Dr. Hans-Rudolf Bork (Christian-Albrechts-Universität Kiel). Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Baikal ist mit einer Tiefe von 1642 Metern der tiefste und mit seinem Volumen von 23.000 Kubikmetern der wasserreichste Süßwassersee der Erde. Der mehr als 10 Millionen Jahre alte See ist 650 km lang. Im Westen liegt Olchon, die mit einer Länge von ca. 70 km und einer Fläche von 730 Quadratkilometern größte Insel im Baikal. Sie ist Teil des Pribaikaler Nationalparks, ragt mehr als 800 Meter aus dem Baikal auf […]