Magischer Abend

Die vom Folkclub Mölln veranstaltete „MöllnerMusikMagie“ hielt, was sie versprach: 130 Besucher verfolgten am vergangenen Wochenende begeistert die Auftritte diverser Musiker aus der Region und empfanden den Abend als „magisch“. Sie beantworteten die Darbietungen auf der Open Air-Bühne im Stadthauptmannshof mit tosendem Applaus.

Schon der Start hatte es in sich: Die Gruppe „Sambalegria“ heizte mit ihren Trommeln und Rhythmusinstrumenten ordentlich ein. Michael Jessen mit Martina Brüggemann nahmen diese Energie auf und zogen die Zuschauer mit ihren eigenen Interpretationen auf Gitarre und Oboe in den Bann.

Günther Klose brachte mit seiner Nyckelharpa schwedisches Flair. Es folgte ein Höhepunkt nach dem anderen. Ob das Trio Saitenbalg, Klaus Irmscher, Lorenz Stellmacher, Uwe Thomsen, Peter Fritz Hermann Hansen, Jörg Geschke, Klaus Janke, „Folkzz“ sowie Stefan Battige mit seinem speziellen Spiel der Harfe – sie alle zogen das Publikum in den Bann.

„Dieser Ort ist ein Geschenk für jeden Musiker“, sah Folkclub-Mitglied Klaus Janke neben dem Können und der Leidenschaft der Musiker den Stadthauptmannshof als einen weiteren Baustein dafür, dass die „MöllnerMusikMagie“ am Ende auch etwas Magisches hatte.

Susan Sojak

Foto: Tamara Kleber