„Fluchten und Grenzzwischenfälle“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine Fahrradrundtour zum Thema veranstaltet am Sonntag, 16. August, das Grenzhus Schlagsdorf. Die Gruppe wird von einem Zeitzeugen begleitet. Abfahrt am Grenzhus ist um 16 Uhr.

Trotz der hermetischen Überwachung kam es immer wieder zu Grenzzwischenfällen und DDR-Fluchtversuchen. Hinter all diesen Geschehnissen verbergen sich Einzelschicksale. Eine gelungene Flucht bedeutete ein neues, anderes Leben in der Bundesrepublik Deutschland. Ein gescheiterter Fluchtversuch bedeutete den Tod oder eine Haftstrafe.

Vor Ort gewinnen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Eindruck von den Ereignissen und den zeitgeschichtlichen Umständen.

Die Fahrradtour führt von Schlagsdorf aus über Neuhof, Utecht, Rothenhusen, Campow, Bäk und Mechow  wieder zurück zum Grenzhus. Der Rundkurs ist 37 Kilometer lang. Ankunft ist um 16 Uhr.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Teilnehmerzahlen begrenzt und eine Anmeldung unbedingt notwendig. Die Abstandsregeln werden unterwegs eingehalten. Anmeldungen unter Tel.: 038875- 20326.

Fahrradrundtour, „Fluchten und Grenzzwischenfälle“, 16. August, Grenzhus, Neubauernweg 1, Schlagsdorf, 11 bis 16 Uhr

Foto: Hufner