Keine Weihnachtsgottesdienste im Stadthauptmannshof

Es hätte so schön sein können. Heiligabend wollte die Kirchengemeinde Mölln gleich mehrere Gottesdienste im Stadthauptmannshof abhalten. Wegen der sich rasant ausbreitenden Covid-19-Pandemie sind diese Pläne nun Makulatur. Sowohl die Gemeinderäte der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Mölln als auch deren Kolleginnen und Kollegen in Breitenfelde beschlossen, ab sofort sämtlich Gottesdienste bis zum 10. Januar auszusetzen.

Ob auch sonst die Gotteshäuser und Plätze im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg verwaist bleiben, entscheiden die Verantwortlichen jeweils vor Ort. Gottesdienste sind grundsätzlich erlaubt. In Kirchen dürfen sich bis zu 50 Menschen versammeln, unter freiem Himmel bis zu 100. Darüber hinaus gelten eine Anmelde- und Maskenpflicht sowie die Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen. Nichtsdestotrotz werden wohl viele Kirchengemeinden dem Möllner und Breitenfelder Beispiel folgen.

Die Kirche ist darauf offensichtlich eingestellt: „Wir sind zu Weihnachten auf jeden Fall für die Menschen da“, stellt Pröpstin Frauke Eiben klar. Neben den alternativen geistlichen Angeboten sei es Aufgabe der Kirchengemeinden dafür zu sorgen, dass Menschen seelsorgerlich betreut werden – in Krankenhäusern und Heimen, aber auch mit offenen Ohren am Telefon oder als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner über Post und digitale Medien. Zudem macht die Telefonseelsorge wie gewohnt ihren Dienst. Sie ist unter den Rufnummern 0800-1110111 und 0800-1110222 erreichbar.

Aber natürlich soll es an Weihnachten nicht nur um Seelsorge, sondern auch um die Freude am Weihnachtsfest gehen. Hier beweisen viele Kirchengemeinden große Kreativität – so auch die Möllner und die Breitenfelder.

Um den Menschen eine Freude zu bereiten, startet die Kirchengemeinde Mölln beispielsweise die Aktion „Weihnachten in der Tüte“, die am 24. Dezember ab 10 Uhr vor der St. Nicolai-Kirche und der Heilig-Geist-Kirche anläuft. Die Tüten enthalten allerlei Geschenke wie Bastelideen und Anregungen für die anstehenden Weihnachtsfeierlichkeiten.

Auf den Homepages der Kirchengemeinden Mölln und Breitenfelde (www.kirche-breitenfelde.de) finden sich zudem ein Weihnachtsfilm mit Grußbotschaft, den die Kirchengemeinden Mölln, Breitenfelde und Gudow gemeinsam erstellt haben. Er ist auch auf YouTube zu finden unter dem Kanal „Kirchengemeinde Breitenfelde“.

Weiterhin gibt es Links zu Online-Gottesdiensten, zum Beispiel zum liveline-Gottesdienst des Kirchenkreises. Pastor Lotichius gestaltet eine Sendung mit Musik und Texten zu Weihnachten um 14 Uhr auf dem „Offenen Kanal Lübeck“ (UKW 98.8, es gibt einen Live-Stream im Internet. Weitere Infos und mehr Gottesdienst im Offenen Kanal finden Sie hier.). Die Kirchengemeinde Breitenfelde verteilt noch vor Weihnachten einen kleinen Gemeindebrief mit Texten, Liedern und Hinweisen auf die Onlineangebote.

Wer wissen möchte, ob in seiner Heimatgemeinde nicht doch ein Gottesdienst stattfindet, sollte sich direkt vor Ort – beim Pastor oder im Kirchenbüro – erkundigen.