„De buckige Äsel un de söte Distel“

Geschichten kann man ja ohnehin nie genug bekommen. Wenn sie dann noch auf dem Silbertablett serviert werden, umso besser. Kulturportal-Herzogtum.de freut sich, dass sich die Plattdeutschbeauftragte Inge Pusback vors Mikro gesetzt hat. Das Ergebnis sind drei Storys op Platt, die es nun in der Adventszeit zu hören gibt. Nachdem Inge Pusback „De plietsche Ganther“ von Inge Rohwer und „Een van de Hirten“ von Rudolf Kienau gelesen hat, ist von ihr nun die dritte und letzte niederdeutsche Geschichte zum Advent zu hören. Dafür hat die Möllnerin eine Erzählung von Karl Heinrich Waggerls ins Niederdeutsche übersetzt. Der Titel lautet „De buckige Äsel un de söte Distel“. Zur Geschichte geht es hier.